11. September 2023

Mundartabend mit Karin Peter in Beaumarais

Der Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais lädt zu einem unterhaltsamen Mundartabend mit Karin Peter am Freitag, 27. Oktober um 19 Uhr in das Dorfhaus Beaumarais, Hauptstr. 48. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 18.30 Uhr.
In ihrer Reihe mit Mundart-Vorträgen hat der Beaumaraiser Verein diesmal die bekannte Autorin Karin Peter zu Gast. Die pensionierte Lehrerin, die in Saarlouis geboren und aufgewachsen ist, hat sich der mosel-fränkischen Mundart verschrieben. Nach dem Abitur ging sie in den Schuldienst, wo sie 43 Jahre lang tätig war, zuletzt als Leiterin der Grundschule St. Ludwig. Die Mundart war immer ihr Herzensanliegen und so führte sie im Laufe ihres Lebens viele Kinder an diese Sprache heran. Sie veröffentlichte zahlreiches CDs und Bücher. Großen Spaß bereitete ihr die Zusammenstellung von saarländischen Schimpf- und Kosenamen. Unterhaltsames aus Saarlouis und Umgebung weiß sie zu berichten in „Mä jees!“ und „Hall dich kurrasch!“. Viele hochdeutsc ...
» Beitrag anzeigen

26. August 2023

Karnevalsverein "de Picarda Fräsch" e.V. - für einen guten Zweck

Meldet euch an und spendet ...
» Beitrag anzeigen

25. August 2023

„Inside Out – Erinnerungen eines Internatsschülers“ – Lesung mit Andreas Blinn

Am Donnerstag, 21. September 2023 um 19 Uhr wird der Autor Andreas Blinn sein Werk „Inside Out – Erinnerungen eines Internatsschülers“ in der Stadtbibliothek Saarlouis vorstellen. Andreas Blinn wurde 1981 in Hamburg geboren und ist im Saarland im Nalbacher Ortsteil Piesbach aufgewachsen. Nach seinem Abitur studierte er Rechtswissenschaft in Saarbrücken. Auf dem Weg zu seinem Abitur machte er von 1996 bis 1999 Station im Bischöflichen Konvikt zu Prüm. Das Bischöfliche Konvikt wurde 1887 gegründet und gebaut. Konvikt nennt man dem Klosterleben nachgebildete, meist auf alten Stiftungen beruhende oder aus öffentlichen Mitteln unterhaltene Institute für Schüler oder Studenten im kirchlichen Bereich, mit Wohnmöglichkeit und einer gemeinsamen Hausordnung. Der Unterschied gegenüber profanen Heimen ist insbesondere die im Konvikt angebotene „Seelsorge“. Aus heutiger Sicht ein nicht unbedingt „positiver Unterschied“. Zur Jahrtausendwende wurde das katholische Jungeninter ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

21. August 2023

Kursangebot der KVHS Landkreises Saarlouis online verfügbar

Das Programmangebot des Wintersemesters 2023 / 2024 der Kreisvolkshochschule ist ab sofort verfügbar und kann online gebucht werden. Das Programmheft wird am 26.08. wie g ...
» Beitrag anzeigen

08. August 2023

Funk, RnB und Soul mit der Soul Family & Elmar Federkeil auf der Vauban-Insel

Am 12. August ab 18 Uhr bringt die Soul Family mit Elmar Federkeil die Vauban-Insel zum Beben. Im Repertoire Hits der Popgeschichte im passenden Arrangement. Die Soul Family um den bekannten Schlagzeuger Elmar Federkeil präsentiert ein spektakuläres Programm. Die international besetzte Band spielt sich dabei quer durch die großen Hits des Soul, RnB und Funk, aber auch neu arrangierte Hits der Popmusik finden sich im Repertoire. Die Band versteht es neben der musikalischen Qualität auch die Rolle als Entertainer auszufüllen. Die Publikumswirksame Show gehört dabei genauso zum Programm, wie die sympathischen Zwischenmoderationen.

Elmar Federkeil zählt zu den wohl bekanntesten saarländischen Schlagzeugern. Mit seinen za ...
» Beitrag anzeigen

07. August 2023

In Erinnerung an Esther Bejarano

In Erinnerung an Esther Bejarano - Der Verein JUZ United veranstaltet in Kooperation mit der Abteilung Familie und Soziales der Kreisstadt Saarlouis am Sonntag, 10. September um 18 Uhr im Theater am Ring ein Konzert mit Lesung. „15 Jahre Bejarano und Microphone Mafia“ lautet das Motto, unter dem Joram Bejarano an die Zusammenarbeit mit seiner Mutter Esther Bejarano und ihr Lebenswerk erinnert. Landtagsabgeordneter Marc Speicher ist Schirmherr. Der Eintritt ist frei.
Esther Bejarano wurde 1924 in Saarlouis geboren. Aufgrund ihres jüdischen Glaubens steckten die Nazis sie ins KZ Ausschwitz, das sie nur aufgrund ihres musikalischen Talents überlebte. Nach ihrer Befreiung durch die Alliierten, emigrierte sie zunächst nach Israel, kehrte aber später zurück nach Deutschland. Bis zu ihrem Tod im Jahre 2021 lebte sie in Hamburg. Zeit ihres Lebens engagierte sie sich für die Erinnerungskultur und den Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus. Sie war eine sehr beeindruckende Persönli ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

21. Juli 2023

Jazz Festival Saarlouis präsentiert Künstler aus der Großregion

Vom 28. - 30. Juli 2023 findet auf der Vauban-Insel inmitten der Festungsanlage das Saarlouiser Jazzfestival statt. Ganz im Geiste der deutsch-französieren Freundschaft und vor dem Hintergrund des 60-jährigen Jubiläums der Unterzeichnung des Élysée Vertrags, finden sich im Programm sowohl deutsche, als auch französische Künstler. Bei der Eröffnung des Festivals am Freitag 28. Juli um 20 Uhr wird der saarländische Posaunist Peter Hedrich mit der Formation „Jazzical Brass“ eine Hommage an Canadian Brass auf die Bühne bringen.
„Jazzical Brass“ ist ein vom saarländischen Posaunisten Peter Hedrich neu gegründetes Blechbläserquintett, das sich aus fünf talentierten Musikern zusammensetzt: Ernie Hammes und Felix Blum an der Trompete, Regina Mickel am Waldhorn, Peter Hedrich an der Posaune und Sebastian Busch an der Tuba. Die Gruppe hat sich der Musik von "Canadian Brass" verschrieben, einem der weltweit führenden Blechbläserquintette. Durch das Konzert führen wird d ...
» Beitrag anzeigen

20. Juli 2023

Neuer Bürgermeister und 2. BGO für Saarlouis

Am 20.7.2023 wurde mit der Bündnismehrheit CDU, Grüne und FDP Carsten Quirin (CDU) zum Bürgermeister gewählt. Quirin setzte sich mit 23 gegenüber Michael Altmeyer (CDU) mit 20 Stimmen und ...
» Beitrag anzeigen

20. Juli 2023

20. Juli 1944: Das fehlgeschlagene Attentat, das irgendwie doch die Geschichte veränderte

Am 20. Juli 1944, wurde ein entscheidendes Kapitel in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs geschrieben. An diesem bemerkenswerten Tag unternahm eine Gruppe deutscher Offiziere, allen voran der Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg, einen kühnen Versuch, das Regime Adolf Hitlers zu stürzen und einen Friedensvertrag mit den Alliierten auszuhandeln. Der Anschlag auf Hitler im sogenannten "Wolfsschanzen"-Bunker in Ostpreußen sollte den Lauf der Geschichte verändern.
Stauffenberg und seine Mitverschwörer, die sich in höchsten militärischen Positionen befanden, waren zutiefst besorgt über Kriegsführung und Kriegsverlauf. Ihre Aktion wurde durch die Überzeugung angetrieben, dass Hitler gestoppt werden musste, um weiteres Leid zu verhindern und den Krieg zu beenden. Stauffenberg selbst war ein hochdekorierter Soldat, der die Schrecken des Krieges an der Front gesehen hatte.
Der Plan der Verschwörer war, Hitler zu töten und anschließend die Kontrolle über das deutsche Heer ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

20. Juli 2023

„Victor Fontaine 100“: Kabinettausstellung würdigt wichtigen Saarlouiser Künstler

140 Werke von Victor Fontaine und ihr selbst übergab Künstlerin Ula Hoc im vergangenen Jahr im Rahmen eine Schenkung an die städtische Kunstsammlung. Anlässlich des 100-jährigen Geburtstages, den Victor Fontaine in diesem Jahr gefeiert hätte, werden nun erstmals 13 Werke dieser Schenkung im Rahmen einer Kabinettausstellung in der Ludwig Galerie gezeigt. 100 Jahre wäre Victor Fontaine in diesem Juli geworden. Er war nicht nur einer der bedeutendsten Saarlouiser Künstler, er war auch Kunsterzieher in Völklingen, Saarbrücken und Wadern, mit seinen Werken für den öffentlichen Raum prägte er ab Ende der 1950er-Jahre auch das Erscheinungsbild im Landkreis Saarlouis.1974 zählte er zu den Gründungsmitgliedern der Künstlergruppe Untere Saar, deren Vorsitzender er bis 1984 gewesen ist. Victor Fontaine lebte bis zu seinem Tod im Jahr 1995 zusammen mit Ula Hoc in einer Atelier- und Lebensgemeinschaft in einem ehemaligen Bauernhaus in der Neutralen Straße in Leidingen, das auch zu ...
» Beitrag anzeigen

06. Juli 2023

Verlegung von weiteren Stolpersteinen 2024 in Saarlouis

„Stolpersteine“ heißt ein Kunstprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig, mit dem seit 1996 europaweit an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erinnert wird. In Saarlouis wurden bereits 2011, 2015 und im Mai 2023 weitere 7 Stolpersteine in Erinnerung an das Schicksal von Saarlouiser Bürgerinnen und Bürger verlegt. Mit weniger als 100 Quadratzentimetern ist jeder „Stolperstein“ nicht größer als ein herkömmlicher Pflasterstein. Sie werden ebenerdig verlegt und es ist zunächst die goldfarbene Oberfläche, die Aufmerksamkeit und Neugier im Vorbeigehen weckt. Man bleibt stehen, stolpert quasi in Gedanken und erkennt eine Inschrift. Im Frühjahr 2024 soll ...
» Beitrag anzeigen

05. Juli 2023

Kinder- und Jugendfarm Saarlouis

Teamer ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

04. Juli 2023

Auf den Spuren der Hock-Orgeln: Orgelbauverein lädt ein zur Studienfahrt

Der Orgelbauverein Saarlouis lädt zur Studienfahrt am Samstag, 2. September von 9.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr. Auf dem Programm steht der Besuch von drei Orgeln aus der Saarlouiser Orgelwerkstatt Hock in Reimsbach, Weiskirchen und Losheim-Wahlen. Ein Abschlussessen findet im Restaurant Undine in Saarlouis statt.
Die Studienfahrt beginnt um 9.30 Uhr im Restaurant Undine in Saarlouis mit einem kurzen Einführungsvortrag zur Geschichte der Orgelbaufirma Hock. Danach führt die Busfahrt nach Reimsbach, Weiskirchen und Losheim. Die Hock-Orgeln werden vorgestellt und gespielt von dem Saarbrücker Regionalkantor Armin Lamar. Die erste Station wird gegen 10.45 Uhr in Reimsbach die Pfarrkirche „St. Andreas und Maria Himmelfahrt“ sein. Die Kirche wurde von 1898 bis 1901 nach Plänen des Architekten Wilhelm Hector (Saarbrücken) erbaut. Die Hock-Orgel von 1904 ist die größte erhaltene Orgel der Firma Hock. Von Reimsbach führt die Fahrt weiter nach Weiskirchen-Konfeld zur Pfarrkirche „St. ...
» Beitrag anzeigen

03. Juli 2023

Diese Arbeit kann sich sehen lassen!

Der Verein für Mundart und Geschichte Beaumarais konnte mit seinem zweiten Dorffest einen grandiosen Erfolg verbuchen. Rund 400 Besucher kamen im Laufe des Nachmittags zum Dorfhaus. Auf dem Programm standen eine Buchvorstellung, eine Fotoausstellung und eine Online-Präsentation historischer Fotografien. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
„Diese Arbeit kann sich sehen lassen“, sagte Oberbürgermeister und Schirmherr Peter Demmer in seiner Ansprache am Festabend. Sein Lob galt dem Verein für Mundart und Geschichte, der sich seit vielen Jahren um die Aufarbeitung und Bewahrung der Geschichte des Saarlouiser Stadtteils Beaumarais bemüht und das Dorffest vergangenes Jahr im Rahmen der Einweihung des Hans-Nicola-Platzes ins Leben rief. Im Rahmen des diesjährigen Dorffestes wurde das Buch „Chronik der Volksschule in Beaumarais 1890 bis 1952“ vorgestellt. Jürgen Baus, Vorsitzender des Vereins für Mundart und Geschichte, bedankte sich bei Alex Hawner, einem pensi ...
» Beitrag anzeigen

03. Juli 2023

Ausstellungseröffnung „Frauen verstehen ihr Handwerk“

Am Montag, dem 10. Juli um 16.00 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Peter Demmer und Doris Clohs, stellvertretende Geschäftsführerin der Handwerkskammer, im Esther-Bejarano-Haus und dem Jugendbüro You, Daimlerstraße 1, in Saarlouis, die sehenswerte Ausstellung „Frauen verstehen Ihr Handwerk“.
Von der Anlagenmechanikerin bis hin zur Schornsteinfegerin zeigt diese Ausstellung ein breites Spektrum von Berufen und Chancen im Handwerk. Die abgebildeten Frauen in ihren Traumberufen werden hier Vorbilder im wahrsten Sinne des Wortes. Mit dieser Ausstellung möchten die Frauenbeauftragten und das Frauennetzwerk junge Frauen ermutigen ihrer persönlichen Berufung zu folgen, jenseits tradierter Rollenvorstellungen. Zwei Handwerkerinnen die ihre B ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

01. Juli 2023

1. Juli 1863 - Wendepunkt in den USA

Am 1. Juli 1863 ereignete sich ein entscheidender Tag im amerikanischen Bürgerkrieg, der die Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika nachhaltig prägen sollte. An diesem Tag fanden zwei Schlachten statt, die zum Wendepunkt in diesem blutigen Konflikt werden sollten - die Schlacht von Gettysburg und die Schlacht von Vicksburg. Der 1. Juli 1863 markierte einen wichtigen Meilenstein im Kampf zwischen den Nordstaaten (Union) und den Südstaaten (Konföderation), der nicht nur über das Schicksal der Nation entschied, sondern auch den Weg für eine neue Ära der amerikanischen Geschichte ebnete.

Die Schlacht von Gettysburg, die vom 1. bis zum 3. Juli 1863 dauerte, war eine der blutigsten Schlachten des Bürgerkriegs. Die Truppen der Nordstaaten unter der Führung von General George G. Meade und die Armee der Südstaaten unter General Robert E. Lee trafen in Gettysburg, Pennsylvania, aufeinander. Die Schlacht begann am 1. Juli mit einem Angriff der Konföderierten, der einige Erfo ...
» Beitrag anzeigen

26. Juni 2023

Entscheidung der Mindestlohnkommission mehr als enttäuschend

Die Mindestlohnkommission hat am heutigen Tage gegen die Stimmen der Gewerkschaften entschieden, den Mindestlohn zum 1. Januar 2024 gerade einmal um 41 Cent auf 12,41 Euro anzuheben. Ein ganzes Jahr später soll der Mindestlohn zum 1. Januar 2025 auf 12,82 Euro steigen. Im Saarland erhalten fast 74.000 Menschen den Mindestlohn. Der stellvertretende Bezirksvorsitzende Timo Ahr zeigt sich enttäuscht angesichts der Entscheidung der Mindestlohnkommission: „Eine Anpassung um 41 Cent entspricht einer prozentualen Erhöhung von 3,4% und steht im Vergleich zur Inflationsrate von über 6% in keinem Verhältnis. Zudem führt die Entscheidung der Mindestlohnkommission zu einem wei ...
» Beitrag anzeigen

23. Juni 2023

SaarArt mit zwei Standorten in Saarlouis vertreten

Au rendez-vous des amis – auf ein Treffen mit Freunden: Erstmals findet die SaarArt in diesem Jahr als grenzüberschreitendes Kunstprojekt statt, das neben Werken von saarländischen Künstlern auch Kulturschaffende aus Lothringen und Luxemburg berücksichtigt. Mit der Ludwig Galerie und dem Schauraum des Instituts für aktuelle Kunst liegen gleich zwei von insgesamt elf saarländischen Standorten in der Festungsstadt Saarlouis. Insgesamt elf künstlerische Positionen von 14 Künstlerinnen und Künstlern sind in den beiden Häusern zu sehen. Am Sonntag wurden sie in einer gemeinsamen Vernissage eröffnet. Vier Themenblöcke bilden das Gerüst und damit den roten Faden der SaarArt: „Identität“, „Isolation“ und „Vergänglichkeit“ sowie ein kritischer Blick auf die Definition und Konstruktion von „Schönheit“. In Saarlouis, erklärte die Kuratorin der SaarArt, Dr. Andrea Jahn, liege eine Konzentration auf der „Vergänglichkeit“. Und: „In Saarlouis ist es in besond ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

22. Juni 2023

Hintergrundinfos rund um den Kinofilm Oppenheimer

Julius Robert Oppenheimer war ein amerikanischer theoretischer Physiker, der am 22. April 1904 geboren wurde und am 18. Februar 1967 verstarb. Er ist vor allem für seine führende Rolle im Manhattan-Projekt bekannt, dem geheimen Forschungs- und Entwicklungsprogramm der Vereinigten Staaten während des Zweiten Weltkriegs, das zur Entwicklung der ersten Atombombe führte.
Oppenheimer wurde in New York City geboren und zeigte früh ein außergewöhnliches Talent für Mathematik und Physik. Er studierte an renommierten Universitäten wie der Harvard University, der University of Cambridge und der University of Göttingen in Deutschland. In den 1930er Jahren leistete er wichtige Beiträge zur theoretischen Physik, insbesondere zur Quantenmechanik und Kernphysik. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Oppenheimer als wissenschaftlicher Leiter des Los Alamos Laboratory in New Mexico ernannt, dem Zentrum des Manhattan-Projekts. Unter seiner Führung arbeiteten zahlreiche Wissenschaftler und I ...
» Beitrag anzeigen

22. Juni 2023

22. Juni - der Anfang vom Ende

Im Juni 1941 begann Adolf Hitler ein militärisches Unternehmen, das den Verlauf des Zweiten Weltkriegs maßgeblich beeinflussen sollte: den Fall Barbarossa. Dieser Plan sah den Angriff auf die Sowjetunion vor und markierte einen Wendepunkt im Kriegsgeschehen. Am 22. Juni 1941 starteten deutsche Truppen ohne Vorwarnung eine massive Offensive entlang der gesamten Ostfront. Hitlers Entscheidung, die Sowjetunion anzugreifen, hatte verschiedene Gründe. Zum einen wollte er den Kommunismus bekämpfen und den Einflussbereich des nationalsozialistischen Deutschland erweitern. Zudem hoffte er, den britischen Widerstand zu brechen, indem er die Sowjetunion besiegen und so eine Zweifronten-Situation verhindern würde.
Die deutsche Wehrmacht startete ihren Angriff mit enormer Stärke. Mehr als drei Millionen Soldaten, unterstützt von Tausenden von Panzern und Flugzeugen, überquerten die Grenze und drangen tief in sowjetisches Gebiet vor. Anfangs verlief der Vormarsch reibungslos, und die deuts ...
» Beitrag anzeigen

21. Juni 2023

DIE LINKE Saar: politische Aufarbeitung zum rassistischen Mord an Samual Yeboah dringend notwendig – LINKE begrüßt längst überfälligen Untersuchungsausschuss

Die Saar-LINKE begrüßt die lange von der Partei geforderte politische Aufarbeitung des rassistischen Mordes an Samuel Yeboah in Saarlouis - wenigstens mit einem Untersuchungsausschuss. Die Landesvorsitzende Barbara Spaniol dazu: „Die unsägliche jahrzehntelange Nicht-Aufarbeitung dieses Mordes ist letztlich ein tragisches Beispiel für die Ignoranz, mit der leider auch politisch reagiert wird. Das betrifft uns hier im Land bis heute und zeigt wieder einmal überdeutlich, wie sehr eine feste Kultur des Hinsehens und ein ko ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

21. Juni 2023

Ab dem 21. Juni 1948 war die Deutsche Mark das gesetzliche Zahlungsmittel

Die Währungsreform von 1948 (20. Juni 1948) in Deutschland markierte einen wichtigen Wendepunkt in der Nachkriegsgeschichte des Landes. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs stand Deutschland vor einer enormen wirtschaftlichen Herausforderung, da die Inflation außer Kontrolle geraten war und das Vertrauen in die bestehende Währung, die Reichsmark, stark geschwunden war.
Am 20. Juni 1948 wurde die Deutsche Mark („DM“, „D-Mark“) eingeführt, um die wirtschaftliche Stabilität wiederherzustellen und den Wiederaufbau zu fördern. Die Währungsreform wurde von der amerikanischen, britischen und französischen Besatzungsmacht gemeinsam umgesetzt und war ein großer Erfolg. Die alte Währung wurde durch eine neue, stabile Währung ersetzt, und die Menschen erhielten eine begrenzte Menge an DM als Ersatz für ihre alten Geldscheine. Preis- und Lohnstopp-Maßnahmen wurden ebenfalls eingeführt ...
» Beitrag anzeigen

20. Juni 2023

Chanson Tage Saarlouis bringen französisches Flair auf die Vauban-Insel

Am 30. Juni und 01. Juli finden auf der Saarlouiser Vauban-Insel die Saarlouiser Chanson Tage statt. Eröffnet wird das Wochenende von „Vanille“, am zweiten Tag stehen „Didier Sustrac & Odile Barlier“ im Rampenlicht. Ganz im Geiste der deutsch-französischen Freundschaft und anlässlich des 60-Jahre Élysée Vertrag Jubiläums findet am 30. Juni und 01. Juli ein Chanson Wochenende auf der Saarlouiser Vauban-Insel statt. Die französische Sängerin und Chanson-Preisträgerin „Vanille“ bezaubert am 30. Juni mit südfranzösischem Charme das Publikum. Sie präsentiert ihr zweites Album „À part entière“. Ihre Chansons zeigen sich dabei direkt, emotional und doch mit einer erfrischenden Leichtigkeit. Die Tochter von Julien Clerc, einem der großen französischen Chansonniers hat neben den Chanson Einflüssen ihrer Vorbilder auch Elemente der Folk Musik in ihrer Musik verarbeitet. Nostalgisch einfache Gitarrenakkorde mischen sich mit dem gehauchten Gesang von Vanille und la ...
» Beitrag anzeigen

20. Juni 2023

Dunkelführungen mit Sprengsimulation

Drunten im tiefen dunklen Schacht... ...bei der Nacht - so lautet eine Zeile des bekannten Steigerliedes - der heimlichen Hymne das Saarlandes. Entdecken Sie jetzt das Erlebnisbergwerk Velsen neu: Dunkelführungen bieten ein einzigartiges Abenteuer unter Tage. Das Erlebnisbergwerk Velsen lädt Besucher ein, in die faszinierende Welt des Bergbaus einzutauchen und ein unvergessliches Abenteuer zu erleben. Mit stolzer Tradition und authentischer Atmosphäre bietet das Bergwerk eine neue und aufregende Attraktion: Dunkelführungen mit Sprengsimulation.
Bei den Dunkelführungen werden die Besucher in eine Welt der Stille und Dunkelheit entführt. Mit spezieller Ausrüstung und unter fachkundiger Begleitung wagen sie sich in die tiefsten und geheimnisvollsten Bereiche des Bergwerks vor. Die Beleuchtung wird komplett ausgeschaltet, um die Atmosphäre unter Tage so realistisch wie möglich zu gestalten. Die Teilnehmer können so die beklemmende Dunkelheit und die Herausforderungen des Lebens ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

16. Juni 2023

Kinder- und Jugendfarm Saarlouis

Wir wünschen viel Erfolg ...
» Beitrag anzeigen

12. Juni 2023

Schornsteinfeger bringen Glück?

Schornsteinfeger gelten immer noch als Glücksbringer. Diese Vorstellung hat ihre Wurzeln in verschiedenen historischen und kulturellen Zusammenhängen. Hier sind einige mögliche Gründe, warum Schornsteinfeger als Glücksbringer angesehen werden:
(i) Reinigung und Schutz vor Bränden: Schornsteinfeger haben die wichtige Aufgabe, Kamine und Schornsteine zu reinigen, um Brände zu verhindern. Da Brände in der Vergangenheit oft verheerende Auswirkungen hatten, wurden Schornsteinfeger als Beschützer und Hüter vor Schaden betrachtet. Sie brachten Sicherheit und Schutz, was mit positivem Glück in Verbindung gebracht wurde.
(ii) Symbol der Reinheit: Der Beruf des Schornsteinfegers ist mit Sauberkeit und Reinigung ...
» Beitrag anzeigen

03. Juni 2023

Rodener Notkirche und die ganze neue Kirche

Was gibt einem nach einem solch furchtbaren Krieg und der anschließenden schweren Zeit nach Halt: die Heimat- und die Gottesliebe. Und so bauten die Rodener neben ihrem zerstörten Gotteshaus eine Notkirche aus aneinander gesetzten Barackenteilen der französischen Militärverwaltung.
Die Einweihung erfolgte am 19.08.1945. Doch sollte es dann nun gewesen sein. Sollte dieses Gotteshaus nun der Mittelpunkt des Glaubens bleiben? Sicherlich nicht! „Wir bauen unsere Kirche wieder auf“. Ein kleiner Satz der Hoffnung weckte und ein echter Ansporn war! Ausgesprochen übrigens von Pastor Thiel in der Silvesterpredigt 1947. Und wenig später fing man tatsächlich an. Während die Rodener die Aufgabe übernahmen den Bauschutt wegzuräumen, wurden die Planungsarbeiten von Baurat Latz und Architekt Toni Laub, beide aus Saarwellingen ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

03. Juni 2023

Die „Neue Kirche“ in Roden

1888 gründete Pfarrer Imandt mit seinem Kaplan einen Kirchenbauverein zur Finanzierung einer neuen Kirche, die den geänderten Bedingungen Rodens Rechnung tragen sollte. Denn im Zuge von Industrialisierung und einem damit einhergehenden Bevölkerungswachstum war die „alte Kirche“ schlicht zu klein für die rasch anwachsende Bevölkerung geworden. Die Planung sah vor die neue Kirche auf dem Fundament der „alten Kirche“ zu erbauen. Die Bauzeichnung stammte vom Rodener Wi ...
» Beitrag anzeigen

02. Juni 2023

Saisonauftakt auf der Vauban-Insel

Mit der Veranstaltungsreihe Acoustic Island startet das Kulturprogramm auf der Vauban-Insel in Saarlouis in die neue Saison. Drei lokale Akustik Formationen zeigen auf der historischen Insel ihr Können. Endlich wieder Sommer! Pünktlich zu den warmen Tagen startet am Mittwoch 07. Juni ab 20 Uhr mit Acoustic Mealtime das Kulturprogramm auf der Vauban-Insel. Der in der malerischen Atmosphäre der Saarlouiser Festungsanlage gelegene Biergarten bietet dabei die perfekte Kulisse für entspannte Klänge. Am Anfang der Saison noch ohne Bühne, bekommen die Konzerte einen besonders intimen Charakter. Zurück zum Ursprung, als kultureller Ruhepol, bietet die Vauban-Insel sowohl die Möglichkeit als aktiver Zuhörer das Konzert aus nächster Nähe zu verfolgen oder aus etwas Distanz die Musik als Hintergrund zum Feierabendgetränk zu genießen. Das junge und dynamische Akustik Trio Acoustic Mealtime aus Saarlouis ist musikalisch zwischen Folk, Singer-Songwriter und Pop-Rock zu verorten. Gespiel ...
» Beitrag anzeigen

01. Juni 2023

DJK Roden - Parkfest

Vormerken, ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

31. Mai 2023

Die „Alte Kirche“

Lassen Sie uns doch zuerst mit einigen recht nüchternen Daten beginnen, die aber jeden Architekten erfreuen werden: die „alte Kirche“ wies eine Länge von 60-70, eine Breite von 18-20 und eine Höhe von rund 15 Metern auf. Hinter der, ich bezeichne sie im Folgenden nur noch schlicht Kirche, stand das große hölzerne Missionskreuz. Zwischen Turm und Kirche befanden sich überdacht die "Schmerzhafte Mutter Gottes" sowie das Kreuz aus dem Jahre 1723. Letzteres flankiert durch die lebensgroßen Figuren von Maria und Johannes. Vor dem Kreuz beerdigt waren Pfarrer Altmayer und Pater Beking. An der Südseite der Kirche befand sich eine Sonnenuhr, die durch die im Turm installierte „normale“ Uhr komplettiert wurde. Letztere konnte leider nur rund 18 Jahre die Zeit anzeigen, bevor sie dem Abriss ebenfalls zum Opfer fiel. Die Kirche war auf dem alten Kirchfriedhof gebaut worden, wobei auch hier, wie bei so vielen kirchlichen Stätten, ein ehemaliger heidnischer Kultplatz als Standort ...
» Beitrag anzeigen

30. Mai 2023

Was bedeutet das? Diesmal: Sellemols

"Sellemols" ist ein Dialektausdruck, der vor allem im Rheinland und im Saarland verwendet wird. Es handelt sich um eine Verkürzung des Ausdrucks "zu sellemols", was in Hochdeutsch "zu jener Zeit" bedeutet. "Sellemols" wird oft genutzt, um sich an vergangene Zeiten oder Ereignisse zu erinnern.
Der Begriff hat eine ...
» Beitrag anzeigen

29. Mai 2023

Zusammenfassung Nibelungenlied und Bedeutung des Begriffes Nibelung

Das Nibelungenlied ist ein episches deutsches Heldenepos aus dem 13. Jahrhundert, das die Geschichte von Siegfried, dem Drachentöter, und den Nibelungen erzählt. Es besteht aus 39 Aventiuren oder Gesängen und ist in mittelhochdeutscher Sprache verfasst.

Die Geschichte beginnt mit der Heldentat des tapferen Siegfried, der den Drachen Fafnir besiegt und den Nibelungenhort, einen Schatz, erlangt. Er trifft auf die schöne Kriemhild, die Schwester der Burgundenkönige Gunther, Gernot, und Giselher. Siegfried und Kriemhild verlieben sich ineinander und heiraten. Zusammen reisen sie nach Worms, dem Hof der Burgunden.

In Worms herrscht König Gunther, der von der Sehnsucht nach der isländischen Königin Brunhild ergriffen ist. Sie ist jedoch eine mächtige Kriegerin und stellt ihren Freiern scheinbar unlösbare Aufgaben. Mit Siegfrieds Hilfe besiegt Gunther Brunhild und gewinnt sie zur Frau. Doch Brunhild, misstrauisch und eifersüchtig, will Kriemhilds Liebe zu Siegfried testen. Kr ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

29. Mai 2023

Keltische Grabstätten auf der Steinrausch

Auch im Raum Saarlouis hinterließen die Kelten ihre Spuren. Während der Eisenzeit besiedelte der Stamm der Mediomatriker unser Gebiet vor allem im Südsaarland und im Nordsaarland stieß man hingegen eher auf die Treverer. Zahlreiche archäologische Funde belegen die Anwesenheit der Kelten. Münzen, Keramik und Werkzeuge wurden entdeckt und geben Einblicke in ihre Alltagskultur (beispielsweise durch Hortfunde). Besonders bemerkenswert ist der Fund keltischer Grabhügel in der Nähe von Saarlouis. Diese Funde sind nicht nur Zeugnisse der keltischen Kunstfertigkeit, sondern auch wertvolle Quellen für die Erforschung ihrer Lebensweise und Bestattungspraktiken.
Die Kelten nutzten die natürlichen Ressourcen der Region geschickt aus. Sie betrieben Landwirtschaft, handelten und waren geschickte Handwerker. Die Lage von Siedlungen war oft strategisch gewählt, um den Handel und die Verteidigung zu erleichtern. Mit der römischen Eroberung im 1. Jahrhundert v. Chr. endete die keltische He ...
» Beitrag anzeigen

28. Mai 2023

Erlebnisbergwerk auf Konferenz untertage

Der Vorstand des Erlebnisbergwerks Velsen nahm diese Woche an der Internationalen Konferenz für untertägige Bergbaumuseen und Besucherbergwerke ICMUM 2023 in Polen teil. Die Konferenz fand zur Hälfte im Weltkulturerbe Wieliczka (Salzbergwerk) und zur Hälfte im schlesischen Kohlerevier in Zabrze (Gruben Guido und Königin Luise) statt. Der Namensgeber des Erlebnisbergwerks, Gustav von Velsen, war ab 1879 Bergwerksdirektor der schlesischen Grube Königin Luise, insofern war der Tagungsort von besonderer historischer Relevanz für das EBV. Teilnehmer aus 22 Nationen und fünf Kontinenten stellten ihre Einrichtugnen vor und diskutierten Fragen rund um die Themen Betrieb einer Einrichtung und Umgang mit dem industriekulturellen Erbe. Die Vernetzung der Betreiber weltweit und Erfahrungsaustausch waren erklärte Ziele der Veranstaltung, die hochkarätig besucht war. So nahmen auch der Leiter der Europäischen Route für Industriekultur ERIH und ehemalige Generaldirektor des Weltkulturerbe ...
» Beitrag anzeigen

28. Mai 2023

Pfingsten???

Pfingsten ist ein christlicher Feiertag, der am 50. Tag nach Ostern gefeiert wird. Der Name "Pfingsten" stammt vom griechischen Wort "Pentekoste", was "der Fünfzigste" bedeutet. Der Feiertag erinnert an das Kommen des Heiligen Geistes auf die Jünger Jesu und die Gründung der christlichen Kirche.
Gemäß dem Neuen Testament der Bibel ereignete sich das erste Pfingstwunder in Jerusalem, als die Jünger Jesu versammelt waren. Ein starker Wind kam auf, und über den Jüngern erschienen "Zungen wie von Feuer", und sie wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt. Dadurch erlangten sie die Fähigkeit, in verschiedenen Sprachen zu sprechen und das Evangelium zu verkünden. Dieses Ereignis wird als "Ausgießung des Heiligen Geistes" oder "Pfingstereignis" bezeichnet.
Pfingsten wird von Christen weltweit gefeiert und hat eine große ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

28. Mai 2023

Terminhinweis: Fraulauterner Brückenfest 2023

Die Rodener Tage machten den Anfang. Und ...
» Beitrag anzeigen

28. Mai 2023

Römisches Reich und das Saarland - die Straßen

Im Saarland kreuzten sich vier römische Straßen von großer überregionaler Bedeutung, die die Verbindung zwischen verschiedenen Städten herstellten und den Handel sowie die Kommunikation in der Region erleichterten.
Die erste Straße verlief von Metz nach Trier entlang der Mosel und überquerte den Saargau bei Borg. Sie war ein wichtiger Handelsweg, der es ermöglichte, Waren zwischen diesen beiden bedeutenden römischen Städten zu transportieren. Eine weitere Straße führte von Metz nach Mainz und überquerte die Saar bei Pachten, bevor sie über Tholey weiterführte. Diese Route spielte eine wichtige Rolle bei der Verbindung der westlichen und östlichen Regionen des römischen Reiches. Eine dritte Straße verlief von Metz nach Worms und führte über Saarbrücken und Schwarzenacker. Diese Strecke war entscheidend für den Handel und den Austausch zwischen den Provinzen im Nordwesten und Südwesten des Reiches. Quer zu diesen Straßen verlief eine weitere wichtige Verbindung v ...
» Beitrag anzeigen

28. Mai 2023

Keltische Begriffe und Ortsnamen

Im Saarland gibt es einige keltische Begriffe und Ortsnamen, die auf die keltische Vergangenheit der Region hinweisen. Einige Beispiele:

"Saar": Der Name "Saar" selbst hat keltischen Ursprung. Er stammt wahrscheinlich von dem keltischen Wort "sara" ab, was so viel wie "Fluss" oder "Wasserlauf" bedeutet. Die Saar ist der Hauptfluss der Region und hat dem Saarland seinen Namen gegeben.

"Otzenhausen": Otzenhausen ist ein Ort im Saarland, der für den "Ringwall von Otzenhausen" bekannt ist, eine bedeutende keltische Befestigungsanlage. Der Name "Otzenhausen" wird auf das keltische "otis" zurückgeführt, was "Sumpf" oder "Moor" bedeutet.

"Mettlach": Mettlach ist eine Stadt im Saarland, die für ihre Keramik- und Porzellanherstellung bekannt ist. Der Name "Mettlach" wird auf das keltische Wort "metlo" zurückgeführt, was "hohe Stelle" oder "Bergspitze" bedeutet.

"Tholey": Tholey ist eine Gemeinde im Saarland, die für ihr Benediktinerkloster bekannt ist. Der Name "Tholey" wird ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

27. Mai 2023

Vom Rodener zum Saarlouiser Bahnhof - eine Kurzbetrachtung

Der Bahnhof Saarlouis ist ein historischer Bahnhof in der Stadt Saarlouis im Saarland, Deutschland. Er wurde im Jahr 1860 eröffnet und war Teil der Eisenbahnstrecke von Saarbrücken nach Trier. Der Bahnhof wurde im neoklassizistischen Stil erbaut und war zu seiner Zeit ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Im Laufe der Jahre spielte der Bahnhof Saarlouis eine bedeutende Rolle im regionalen und überregionalen Personen- und Güterverkehr. Er diente als wichtige Verbindung zwischen Saarlouis und anderen Städten im Saarland sowie zu nahegelegenen Regionen und Ländern.
Während des Zweiten Weltkriegs erlitt der Bahnhof Saarlouis erhebliche Schäden aufgrund von Bombardierungen. Nach dem Krieg wurde der Bahnhof jedoch wiederaufgebaut und blieb ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der Region. Im Laufe der Jahre haben sich sowohl die Eisenbahninfrastruktur als auch der Personenverkehr verändert. Der Bahnhof Saarlouis wurde modernisiert und an die Bedürfnisse des heutigen Bahnverkehrs angep ...
» Beitrag anzeigen

26. Mai 2023

CEO Stefan Rauber übernimmt das Ruder

Die IG Metall Völklingen hat positiv auf die Neuausrichtung innerhalb des Vorstandes der saarländischen Stahlindustrie bei Dillinger und der Saarstahl reagiert.

Bereits seit geraumer Zeit ist bekannt, dass eine Verjüngung der Vorstände bei Dillinger und Saarstahl eingeleitet und ein Umbruch stattfinden wird. Zudem benötigt man an diesen Stellen auch langfristige Beständigkeit, Zuverlässigkeit sowie die notwendige technische Kompetenz, um bei dem Megathema der Transformation mittel- und langfristig zu bestehen. „Mit dem neuen CEO, Stefan Rauber, übernimmt das Ruder nun kein Unbekannter, sondern ein waschechter Saarländer, der zum einen die saarländische Stahlindustrie lange kennt, über ein breites Netzwerk verfügt und ...
» Beitrag anzeigen

22. Mai 2023

Rodener Tage 2023

Und die letzten Tage, bevor es w ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

11. Mai 2023

SPD nominiert Florian Schäfer als OB-Kandidat

"Gestern Abend haben mich die Genossinnen und Genossen des SPD-Stadtverbands Saarlouis (SPD Saarlouis) einstimmig als Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl im nächsten Jahr nominiert. Es ehrt mich, dass meine Partei geschlossen hinter mir steht.🌹 Ich bedanke mich🙏 ...
» Beitrag anzeigen

05. Mai 2023

Zusatzschilder erinnern an zwei Persönlichkeiten in Beaumaraiser Straßennamen

Kleines Schild mit großer Wirkung: Wenn Straßen den Namen von Personen tragen, sollen sie an deren Bedeutung und ihre Verdienste erinnern. Nicht selten sind die so gewürdigten Personen einer breiten Öffentlichkeit aber nicht mehr oder nur flüchtig bekannt. Ein kleines Zusatzschild unter dem eigentlichen Straßenschild schafft Abhilfe: Mit ihm kann die im Straßennamen gewürdigte Person verortet werden – in ihrer Zeit wie auch in ihrem Wirken. Zwei Straßen in Beaumarais haben nun auf Betreiben des Vereins für Mundart und Geschichte ein solches Zusatzschild bekommen. Sie tragen die Namen verdienter Frauen der Dorfgeschichte: Die Frau-von-Salis-Straße und die Dora-Dimel-Straße. „Was uns im Verein auf die Idee gebracht hat“, erklärte dessen Vorsitzender Jürgen Baus, „war der Hans-Nicola-Platz, den wir im vergangenen Jahr eingeweiht haben.“ Auch dort erinnert ein Zusatzschild an die Persönlichkeit hinter dem Platznamen und weist Hans Nicola als Beaumaraiser Künstler ...
» Beitrag anzeigen

03. Mai 2023

Freiherr-vom-Stein-Medaille u.a. an Charlotte Lay

Eine der Geehrten war diesmal Charlotte Lay aus Roden. Ihr wurde die „Freiherr-vom-Stein-Medaille“ durch Reinholt Jost und Patrik Lauer überreicht. Dazu herzlichen Glückwunsch!
Seit 1994 war Charlotte Lay fast durchgängig Mitglied des Saarlouiser Stadtrats. Eine kleine Unterbrechung gab es lediglich Ende 1999. Im Rahmen ihrer Tätigkeit brachte sie sich unter anderem in den Ausschüssen für Finanzen, Digitalisierung, Rechnungsprüfung, Kultur, Soziales, Liegenschaften und Stadtplanung ein. Darüber hinaus war sie mehr als drei Jahrzehnte im Vorstand des SPD-Ortsvereins Roden aktiv, davon einige Jahre auch als Vorsitzende. Zudem führte sie den Vorsitz über den Förderverein des AWO-Seniorenzentrums „Sonnenresidenz“ in Saarlouis und zeigte großen Einsatz für die Seniorinnen und Senioren der Stadt sowie in der Quartiersarbeit im Stadtteil Roden.
Zum Hinterg ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

28. April 2023

Marc Speicher als Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl nominiert

Der CDU Stadtverband und die CDU Stadtratsfraktion haben Marc Speicher (MdL) einstimmig als Kandidaten für die in 2023 ...
» Beitrag anzeigen

28. April 2023

Saarlouiser Woche: Eine Woche für die Menschen

Die Saarlouiser Woche ist zurück – und mit ihr ein umfangreiches Programm, das der traditionellen Veranstaltungsreihe alle Ehre macht: Eine Woche für Saarlouis, eine Woche für die Menschen! Von Freitag, 26. Mai bis Sonntag, 4. Juni. 2023.
Gleich zwei Veranstaltungen machen den Auftakt am Freitag, 26. Mai. Los geht es mit dem Familienaktionstag auf dem Großen Markt, der in diesem Jahr aufgrund der Pfingstferien erstmals bereits am Freitag stattfindet. Nach der Eröffnung durch OB Peter Demmer um 10 Uhr stehen bis zum späten Nachmittag Spaß, Kreativaktionen und Vorführungen der Hilfsdienste, zahlreicher sozialer Einrichtungen und dem Lokalen Bündnis für Familie auf dem Programm. Auf der Bühne begeistert Stargast Ritter Rost mit seiner Show. Auf dem Marktplatz in Roden starten am selben Tag die Rodener Tage, die wie immer am Freitag und Samstag stattfinden. Der Standbetrieb beginnt an beiden Tagen um 16 Uhr, das Bühnenprogramm beginnt jeweils um 18 Uhr. Offizielle Eröffnun ...
» Beitrag anzeigen

28. April 2023

Kuni Ludwig Both verstorben

Gewerbe- & Unternehmerverband des Saarlandes trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Kuni Ludwig Both - Saarlouis, 28.04.2023. Mit großer Trauer hat der Gewerbe- & Unternehmerverband des Saarlandes – GVS e.V. vom Tod seines Ehrenvorsitzenden Kuni Ludwig Both erfahren. Der Verband verliert mit dem 76-jährigen Immobilienmakler aus Saarlouis eine Unternehmerpersönlichkeit und einen aktiven Mitstreiter um die Belange der saarländischen Selbständigen. Als Mittelstandsvertreter aus Überzeugung hat er über Jahrzehnte die Wirtschafts- und Mittelstandpolitik im Saarland und in Deutschland mitgeprägt. ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

27. April 2023

So schmeckt der Frühling

Endlich ist es wieder soweit: rausgehen, Menschen treffen, Eis essen, Kaffee trinken, sich etwas gönnen…

Der Frühling weht durch Saarlouis. „Kreuz und quer durch Saarlouis“ geht es auf unserer Tour zu den schönsten Fleckchen in Saarlouis, dazwischen gibt e ...
» Beitrag anzeigen

26. April 2023

Kinderkleider- und Spielzeugbörse in Picard

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ e.V. veranstaltet am 07. Mai 2023 von 13.00 bis 16.00 Uhr eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Mehrzweckhalle in Picard. Der Einlass für Schwanger ist bei Vorlage des ...
» Beitrag anzeigen

24. April 2023

Stolpersteinverlegung in Saarlouis

Am 11. Mai werden in Saarlouis bereits zum dritten Mal Stolpersteine verlegt. Niemals vergessen! Das steht hinter dem Projekt „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig. Was 1996 in Köln begann, ist mittlerweile ein europaweites Projekt zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. In Saarlouis wurden bereits 2011 und 2015 insgesamt 34 Stolpersteine in Erinnerung an das Schicksal von Saarlouiser Bürgerinnen und Bürger verlegt. Am 11. Mai kommen nun weitere sieben Steine dazu. Der Arbeitskreis „Stolpersteine für Saarlouis“ hat dazu in den vergangenen Wochen als Findungskommission gewirkt und in gründlicher Recherchearbeit die Biografien der Opfer erarbeitet, für die am 11. Mai Stolpersteine verlegt werden. Alle sieben Opfer haben zuletzt in Fraulautern gelebt.
So werden ab 9 Uhr drei Steine auf dem kleinen Parkplatz Rodener Straße/Ecke Lebacher Straße verlegt, an dessen Stelle das heute abgerissene Haus der jüdischen Familie Wolff-Sc ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

20. April 2023

„Das außergewöhnliche Leben von Octave Pelletier - Spion, Olivenöl-Händler in Nizza und Hypnotiseur in Saarlouis“

Französisch-Lehrer, Hypnotiseur, Spion, Miltitärzensor, Olivenöl-Produzent, Autor und Verleger dies sind nur ein paar Schlagwörter, die das Leben von Octave Pelletier beschreiben. Wer nun neugierig geworden ist auf „das außergewöhnliche Leben von Octave Pelletier“, sollte am Dienstag, 25. April 2023 um 19 Uhr ins Studio des Theater am Ring in Saarlouis kommen. Dort wird sein Urgroßneffe Franck Sainte-Martine von seinem Vorfahren Octave Pelletier und dessen Leben erzählen. Die Veranstaltung der Stadtbibliothek Saarlouis findet in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und internationale Kooperationen der Europastadt Saarlouis statt. Was aber hat dieses außergewöhnliche Leben mit Saarlouis zu tun? Viel mehr als man denkt. Das Schillernde im Leben von Octave Isidore Pelletier hat seine Anfänge in Saarlouis. Dort lernte er die Kunst der Hypnose. Herausgefunden hat dies sein Nachfahre Franck Sainte-Martine. Octaves Urgroßneffe ist selbst ...
» Beitrag anzeigen

13. April 2023

Kinderkleider- und Spielzeugbörse in Picard

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ e.V. veranstaltet am 07. Mai 2023 von 13.00 bis 16.00 Uhr eine Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Mehrzweckhalle in Picard. Der Einlass für Schwanger ist bei Vorlage des ...
» Beitrag anzeigen

13. April 2023

Komm wir gehen in den Pfarrgarten - mit Alois Rau

Gärtnern im Quartier mit einer Institution in ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

12. April 2023

„Ein Mann namens Otto““ wird in der Saarlouiser Senioren (50+) - Film - Mittwochsreihe gezeigt

Die Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis bietet in Kooperation mit dem Kino „My movie World“ Saarlouis wieder einen neuen Film an. Die Vorführung findet am Mittwoch, den 03. Mai um 17.00 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 6,00 Euro. Das Kino verfügt über ein Hygienekonzept, das Sie auf der Homepage www.saarlouis.my-movie-world.de finden oder telefonisch unter 06831/ 2345 erfragen können.
„Otto (Tom Hanks) ist ein mürrischer, isolierter Witwer mit festen Prinzipien, strengen Routinen und einer kurzen Zündschnur, der jedem in seiner Nachbarschaft das Leben schwer macht, da er sie wie ein Falke überwacht. Dabei dient seine launische Art vor allem einem Zweck: Zu kaschieren, dass er nach dem Tod seiner Frau keinen Sinn mehr ...
» Beitrag anzeigen

06. April 2023

Hexen- und Zaubernacht im Erlebnisbergwerk Velsen

Bald ist es wieder soweit. Am Sonntag, 30. April versammeln sich die Hexen in Begleitung von allerlei magischen Begleitgestalten auf dem Blocksberg in Velsen zur Walpurgisnacht. Von weit her kommen sie diesesmal, so haben sich neben den Feuergestalten von Sidera Fire auch die Vinninger Brunnenhexen aus dem schwarzen Wald angekündigt. Aber auch im Berg selbst soll es spuken - so wurden gerüchteweise Orks gesichtet. Natürlich gehören zu einem ordentlichen Hexenfeuer auch ein entsprechendes Publikum und so sind alle großen und kleinen Hexen und Zauberer eingeladen, dem Spektakel beizuwohnen, natürlich am liebsten kostümiert. Es gibt Luftballonzauber und Kinderschminken. Und die mutigen großen und kleinen Besucher wagen sich alleine in den Berg! Im verhexten und verzauberten Bergwerk erwartet sie eine Märchenwelt.
Zur Stärkung gibt es ne ...
» Beitrag anzeigen

05. April 2023

Neuwahlen der Landesschülervertretung

Neuwahlen der Landesschülervertretung. Die Landesdelegiertenkonferenz der Landesschülervertretung des Saarlandes (LSV Saar) tagte erfolgreich im Landtag.
Am vergangenen Wochenende fand die Landesdelegiertenkonferenz der LSV Saar im Landtag statt. Insgesamt nahmen 50 Delegierte teil, die auch digital zugeschaltet werden konnten. Die Einladung erging an Delegierte aller saarländischen weiterführenden Schulen, um über Änderungen in der Geschäftsordnung und Satzung abzustimmen, über aktuelle Themen zu diskutieren und den neuen Vorstand der Landesschülervertretung zu wählen. Die LSV ist erfreut darüber, dass die Nachfrage nach der Landesdelegiertenkonferenz in den letzten Jahren stark gestiegen ist, was sie als Bestätigung ihrer Arbeit sieht. Der Gesamtvorstand wurde für zwei Jahre gewählt und besteht aus einem Landesschülersprecher sowie zwei Vertreter*innen und 17 Beisitzer*innen. Hasan Aljomaa (18, Gemeinschaftsschule Schaumberg Theley) wurde mit 82,5 % als Landesschüle ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

30. März 2023

Hotellerie Waldesruh - am Karfreitag gibt es wie jedes Jahr bei uns leckere Kässchmeer

Hotellerie Waldesruh
"Kässchmeer" - Wer nicht aus dem Saarland kommt, kennt diesen Begriff kaum: er meint eigentlich eine Scheibe wohlschmeckenden, selbst gebackenen Brotes - alternativ das Brot eines Bäckers Ihres Vertrauens - mit einer dicken Schicht selbst gemachten, frischen Kräuterquarks. So weit, so gut! Aber für mich ist es seit Jahren weit mehr - es ist meine Kindheit! Am Karfreitag gibt es wie jedes Jahr bei uns leckere Kässchmeer.

Wir wohnten direkt am Limberg, eher ein größerer Hügel als ein kleiner Berg; in jedem Fall gab es Wald, Wiesen und Bäche direkt vor der Haustür zum Spielen. Dass da auch der Schrebergarten von Opa und Papa lagen, in dem mein Bruder und ich häufig "Frondienste" leisten mussten - Unkraut jäten, Zwiebel setzen, Erdbeeren mit Heu unterlegen - das ist eigentlich ein eigenes Thema. Wie auch immer: der Limberg war unser großer Spielplatz mit Räuber und Gendarm, Bau von Baumhütten und den ersten heimlichen Spielen. Und jedes Jahr gab es i ...
» Beitrag anzeigen

28. März 2023

Bilderbuchkino der Stadtbibliothek Saarlouis in den Osterferien

Passend zu Ostern bietet die Stadtbibliothek Saarlouis ihren jüngsten Lesern wieder ein Bilderbuchkino mit Vorlesen und Malen an. Die Bilder aus dem Buch „Hier kommt Polly Osterkuh“ werden auf eine Wand projiziert. Wer sich schon immer gefragt hat, woher die bunten Ostereier kommen, der sollte sich am 04. April um 15.30 Uhr dieses Bilderbuchkino nicht entgehen lassen. Polly ist eine fröhliche Kuh, die es liebt, wilde Purzelbäume auf der Wiese zu schlagen. Da bald Ostern ist, erwartet sie Besuch vom Hasen Nase, der voll beladen mit vielen Eiern und Farbtöpfen ankommt. Es ist noch viel zu tun, denn kein Ei soll weiß bleiben. Klar, dass auch Polly helfen möchte! Doch oh weh! Mit ihren Hufen bekommt sie den Pinsel nicht zu fassen, macht ihn schließlich kaputt und lässt zu allem Übel auch noch ein Ei fallen. Traurig zieht sie sich von ihren Freunden zurück. Bis ein glückl ...
» Beitrag anzeigen

14. März 2023

Wer war eigentlich Dora Dimel?

Auf Anregung des Vereins für Mundart und Geschichte Beaumarais erhalten vier Straßennamensschilder im Stadtteil Beaumarais jeweils ein Zusatzschild mit Informationen zum/r Namensgeber/in der Straße. Die Enthüllung der Schilder „Dora-Dimel-Straße“ und „Frau-von-Salis-Straße“ findet am Freitag, 28. April um 17 Uhr statt.
Wenn eine Straße den Namen einer Person trägt, geht das üblicherweise auf die besonderen Verdienste dieser betreffenden Person zurück. Bei der Vaubanstraße oder dem Choisy-Ring handelt es sich um Namensgeber, die den meisten Saarlouiser*innen bekannt sein dürften. Doch wer August Kronenberger oder Dora Dimel waren, erschließt sich nur wenigen Menschen. Damit sich das bald ändert, wird die Stadt Saarlouis auf Anregung des Vereins für Mundart und Geschichte Beaumarais, die Straßennamensschilder mit kleinen Zusatzschildern versehen, auf denen kurz und knapp geschrieben steht, wer sich hinter diesem Namen verbirgt. Solche informativen Ergänzungstafe ...
» Beitrag anzeigen

 

▲ nach oben


 

Startseite   1     2     3     4     5     6     7     8     9     10     11     12     13     14     15     16     17     18     19     20     21     22     23     24     25    

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany