Rodena - Be Saarlouis - Be-SLS.de - RODĒNA - Rodene - RODENA Theologisch-Historischer Verein Saarlouis-Roden - rodena.de - www.rodena.de - Infos rund um Saarlouis Roden
bib.rodena.de

 

27. Februar 2020

Tanzfestival Saar kommt wieder nach Saarlouis

Saarlouis. Am Dienstag, 10 März um 19.30 Uhr ist das Tanzfestival Saar erneut mit einer Aufführung im Theater am Ring in Saarlouis zu Gast. Diesmal stehen der afrikanische Tanz und die Akrobatik im Mittelpunkt. Die Choreographen sind zwei Stars, die den Breakdance von der Straße auf die Theaterbühnen der Welt geholt haben. Die Tänzer: acht marokkanische Jugendliche (eine Frau, sieben Männer), die wie die Kinder der Banlieues, Favelas und Plattenbauten den Hip-Hop als ihre ureigenste Ausdrucksform entdeckt haben. Kader Attou leitet das Centre Chorégraphique National von La Rochelle, Mourad Merzouki wurde mit seiner Compagnie Käfig weltberühmt. Als Kinder algerisch stämmiger Eltern gründeten sie bereits als Jugendliche, in den späten achtziger Jahren, ihre erste Tanzkompanie. Seitdem haben sie den wilden Tanz der Straße salonfähig gemacht, ihn mit zeitgenössischem Tanz, Barockmusik oder digitalen Bildern konfrontiert und auf diese Weise aufregende Theaterabende geschaff ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 


Meditation lernen? Anneliese Christine Herrmann bietet entsprechende Kurse im Geistlichen Zentrum, Püttlingen und im Karmelitenkloster Springiersbach, Bengel, an. Mehr Infos


21. Februar 2020

Geführte Rundgänge über den Friedhof Neue Welt

Saarlouis. Dominik Lieblang, Gartenbau- und Friedhofsmeister beim Neuen Betriebshof Saarlouis, bietet auch in diesem Jahr wieder Rundgänge über den Friedhof Neue Welt an: am Montag 9. März um 14 Uhr ist die erste Führung in diesem Jahr. Anmeldung unbedingt erforderlich. Der Friedhof Neue Welt ist mit seinen fast hundert Jahren, nach dem "Alten Friedhof Saarlouis", der zweitälteste in Saarlouis. Auf den ersten Blick wirkt die 84.000 Quadratmeter große Begräbnisstätte wie eine riesige Parkanlage. Fast 800 Bäume, teilweise bis zu 400 Jahre alt und 20 Meter hoch, säumen die schmalen Fußwege zwischen Gräbern und Grabfeldern und bilden eine natürlich gewachsene Einfriedung um das Gelände. Rund 2700 Grabsteine stehen auf diesem Friedhof, ein Viertel davon sind historische Grabanlagen. Im Laufe der Jahre kamen neue Grabarten hinzu, darunter Urnen-, Baum- und anonyme Rasengräber. Die Stadt Saarlouis hat auch ein Sternengrabfeld eingerichtet, in dem u.a. Stillgeborene beigesetzt werden. Dominik Lieblang spricht in seinen Führungen über Bestattungs- und Friedhofskultur, erklärt verschiedene Gräberarten und stellt die historischen Grabanlagen sowie bekannte Persönlichkeiten, die auf dem Friedhof "Neue Welt" beigesetzt sind, vor. Der Rundgang dauert etwa 90 Minuten, ist kostenlos, aber auf maximal 20 Teilnehmer begrenzt. Daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter (06831) 48886-509 oder per Email unter dominik.lieblang@saarlouis.de. Weitere Führungen sind geplant für 13. Mai um 14 Uhr, 23. Mai um 14 Uhr, 10. Juli um 10 Uhr, 3. August um 10 Uhr, 29. August um 14 Uhr, 9. September um 14 Uhr, 14. Oktober um 10 Uhr sowie 12. November um 14 Uhr. pm - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

18. Februar 2020

Lesung und Film mit Alfred Gulden

Einladung zu Lesung und Film mit Alfred Gulden am Freitag, 27.03.2020 um 19 Uhr im Kulturbahnhof in Beckingen Straßen entspringen nicht wie Flüsse. Sie kommen nicht aus dem Boden. Irgendwo. Aber sie haben vieles gemeinsam. Wie die Saar zieht diese Straße quer durch unser kleines Land. Sie ist immer noch Lebenslinie und Lebensader, die wichtige Punkte miteinander verbindet: Ortschaften, Industriebetriebe und Handelshäuser. Wie die Saar ist sie Teil unserer Geschichte: die B51. Zwei Wochen lang, Tag für Tag (und auch nachts) hat Alfred Gulden die einstige „Reichsstraße 51“ unter seinen Füßen gehabt und sie mit der Kamera beobachtet. Erstmals nach 20 Jahren wird im Kulturbahnhof Beckingen die SR-Produktion wieder aufgeführt. Anschließend liest und diskutiert Alfred Gulden mit dem Publikum. Der Eintritt ist frei. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

Portaltipp
Afrika.rodena.de - Hilfsprojekte und Kolonialgeschichte
  weiter
 


18. Februar 2020

Informative Unterhaltung am Sonntagabend: Semestereröffnung der VHS Saarlouis mit Konzert von Pe Werner

„Dieses Kribbeln im Bauch“ hatte Mitte Februar das begeisterte Publikum der mit zahlreichen Preisen dekorierten Sängerin Pe Werner im Theater am Ring. Das stimmgewaltige, charismatische Multitalent, das auch für berühmte Kollegen wie Mireille Mathieu textet und komponiert, garnierte seine Song-Auswahl mit amüsanten Anekdoten aus seinem Leben. Unterstützt wurde die Künstlerin dabei von Peter Grabinger am Klavier. Im Rahmen des Konzertes informierte das Team der Volkshochschule Saarlouis über das neue Frühjahrs-Programm. Ab 27. Februar starten die neuen Angebote. Bei über 250 Kursen, Vorträgen und Exkursionen ist für jeden was dabei. Oberbürgermeister Peter Demmer begrüßte die Gäste im Namen der Kreisstadt Saarlouis. Er dankte den Mitgliedern des Stadtrates, die regelmäßig die notwendigen Haushaltsmitte bereitstellen und im VHS-Beirat ihre Kompetenz einbringen. Auch das Team der Volkshochschule aus Leiterin Gertrud Jakobs, Andreas Obster und Jasmin Guldner, das städtische Kulturamt und die vielen Referenten und Lehrkräfte seien unerlässlich für den Erfolg einer solchen kommunalen Bildungseinrichtung. Das Programmheft der VHS Saarlouis ist im Theater am Ring, im Rathaus und an vielen Stellen im Stadtgebiet kostenlos erhältlich. In digitaler Form steht es unter https://www.vhs-saarlouis.de/ zur Verfügung. pm Gruppenbild (v. l. n. r.): Andreas Obster, Jasmin Guldner und Gertrud Jakobs von der VHS mit Oberbürgermeister Peter Demmer und Kulturamtsleiterin Julia Hennings. Foto: Petra Molitor - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

13. Februar 2020

Buntes Treiben beim Karnevalsverein „De Picarda Fräsch“ e.V.

PICARD. Der KV „de Picarda Fräsch“ lädt herzlich zu seinen Faasend-Veranstaltungen ein. Los geht’s am Samstag, den 22.Februar 2020, mit dem traditionellen Faasendumzug. Die Aufstellung erfolgt gegen 14:30 Uhr auf der “Dellt” im Bereich des Sportplatzes. Der Umzugsbeginn ist um 15:00 Uhr und führt durch die Dorfstraße bis zur Mehrzweckhalle. Dort findet im Anschluss der Fastnachtsball mit DJ Meng statt. Am Sonntag, den 23.02.2020, laden wir alle Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien oder Freunden zu unserer Kinderfastnacht ab 14.30 Uhr in die Mehrzweckhalle Picard ein. Geboten werden neben Spiel und Spaß auch einige Überraschungen, sowie eine Kostümprämierung. Der Eintritt hierzu ist kostenfrei. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ freut sich über ihren Besuch. Vielen Dank im Voraus. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 



Ferienkurse und -vorträge von Vereinen aus Roden mit den Bereichen Heimatkunde, Heimatforschungen, Theologie, Interkulturelle Kooperation; teilweise in Kooperation mit der Stadt Saarlouis, RFN und anderen Vereinen/Organisationen.. mehr

IMMOBILIENANGEBOT SAARLOUIS-RODEN // LORISSTRASSE 70 - 7-Familienwohnhaus Saarlouis- Roden, Lorisstraße 70 (Stand 06/2016) KFW 55 Effizienzhaus (Wohnungen im Untergeschoss, Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss). Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Bau- und Leistungsbeschreibung unseres oben genannten Objektes vor. Sie werden feststellen, dass diese serienmäßig sehr umfangreich ausgestattet sind. Die Wohnungen erfüllen die Anforderungen der ... mehr


11. Februar 2020

Hotellerie Waldesruh - Valentinsmenü

Unser Valentinsmenü am 14.02.2020 Crémant Mirabell Oberlimberger Kässchmeer und Wildschweingriebenschmalz Selleriecrémesüppchen Feldsalat mit gebratenem Speck oder Fetakäse Gegrilltes Perlhuhn mit Rösti und Gartengemüse Coppa Stracciatella Café 5 Gang-Menü inkl. Crémant und Café für 42,- € pro Person Hotellerie Waldesruh Siersburger Straße 8 66798 Saarlouis-Wallerfangen - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

01. Februar 2020

Schausonntag im Pralientje am 2.2.2020

Kommunionaustellung Gastgeschenke, Tischdeko,Kerzen im Pralientje Dillingen Sonntag 2.2.20 von 14-18Uhr nur Beratung kein Verkauf - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

Reisetipp
Schmetterling Tauchbasen bei Giuseppe Schillaci - auch auf fb: GS Reise- und Freizeit
  weiter
 


25. Januar 2020

Karnevalsverein „De Picarda Fräsch“lädt ein zur aktiven Teilnahme beim Faasendumzug

PICARD. Der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch" e.V. führt seinen traditionellen Faasendumzug am Samstag, den 22. Februar 2020 durch. Die Aufstellung erfolgt gegen 14:30 Uhr auf der “Dellt” im Bereich des Sportplatzes. Der Umzugsbeginn ist um 15:00 Uhr und führt durch die Dorfstraße bis zur Mehrzweckhalle. Dort findet anschließend der Fastnachtsball mit DJ Meng statt. Der Faasendumzug braucht jedoch noch aktive Teilnehmer. Interessenten melden sich bitte schriftlich bis zum 06. Februar 2020 bei Frau Melanie Destruelle, Donaustraße 9, 66740 Saarlouis oder per Email an md@de-picarda-fraesch.de. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Karneval, Terminhinweis


 

25. Januar 2020

Närrisches Wochenende beim KV „de Picarda Fräsch“ e.V.

PICARD. Am Freitag, den 14. Februar 2020, veranstaltet der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ seine Galakappensitzung. Die 2. Kappensitzung findet am Samstag, den 15. Februar 2020, statt. Los geht’s an beiden Tagen um 20:11 Uhr in der Mehrzweckhalle in Picard. Geboten wird ein stimmungsvolles Programm mit attraktiven Garde- und Schautänzen, humorvollen Sketchen, mitreißenden Büttenreden und wirbelnden Tanzmariechen. Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, den 31.01.2020, von 17:00 – 19:00 Uhr und am Samstag, den 01.02.2020, von 12.00 bis 14.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Picard statt. Weitere Karten können anschließend bei MTG Deutschland, St. Avolder Straße 66 in 66740 Saarlouis nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06831 – 4004790, Handy: 0152-53488393) erworben werden. Die Eintrittskarten werden zu einem Preis von 10,00 € angeboten. Die angebotenen Sitzplätze sind nummeriert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Karneval, Terminhinweis


 

Historische Impressionen rund um Roden


19. Januar 2020

Erlebnisbergwerk Velsen

Die neue Saison im Erlebnisbergwerk Velsen ist erfolgreich gestartet. Die große Neuerung, offene Führungen jeden Samstag um 14 Uhr, wird gut angenommen. Man kann das EBV jetzt also jede Woche besichtigen. Darüberhinaus bieten wir aber auch wie früher stets am 1. Sonntag im Monat (am 2. Februar ist es wieder soweit) zwischen 10 und 12 Uhr meherere Führungen an, auch auf Französisch. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie wie immer auf unserer Website. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 10 Euro, für Kinder und Jugendliche 4 Euro. Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden. Sie werden von zwei Begleitern durch die Welt des Steinkohlenbergbaus geführt. Etliche Maschinen werden in Betrieb genommen. Bitte festes Schuhwerk tragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Individuelle Gruppenführungen können jederzeit gebucht werden. Anfrage telefonisch oder per Email. Mobil: 0176 / 56586013 Email: info@erlebnisbergwerkvelsen.de Erlebnisbergwerk Velsen, Alte Grube Velsen 7, 6 ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termine


 

18. Januar 2020

Neues Semesterprogramm ist online

Das neue Semesterprogramm der vhs der Stadt Saarlouis ist online: https://vhs-saarlouis.de/ - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, vhs der Stadt Saarlouis, VHS, vhs, Volkshochschule, Saarlouis


 

Historisches Bild der Stunde
Luftaufnahmen Roden


17. Januar 2020

Quartiersmanagerin lädt ein

Nächste Woche lädt Quartiersmanagerin Anna Richter die Rodener Bürgerinnen und Bürger zur Eröffnungswoche ins neue Quartiersbüro in der Schulstraße 51 ein. Vorab fand bereits ein Eröffnungsabend mit Vetretern aus Stadtrat und Verwaltung sowie mit zahlreichen Mitgliedern der Quartierskonferenz statt. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

17. Januar 2020

Max Ophüls Festival- Uff de Schnerr

Das Festival unterwegs: "MOP uff de Schnerr" an drei Standorten im Saarland. Je vier Wettbewerbsfilme in Bous, St. Ingbert, Saarlouis MOP uff de Schnerr - ffmop. Nach der erfolgreichen Premiere im Jubiläumsjahr präsentiert das Filmfestival Max Ophüls Preis in diesem Jahr mit "MOP uff de Schnerr" zum zweiten Mal Festivalfilme in saarländischen Kinos. Dabei konnte das Festival sein Angebot im Vergleich zu 2019 erweitern: Zu den beiden Standorten aus dem Vorjahr, den Thalia Lichtspielen in Bous und der Kinowerkstatt in St. Ingbert, kommt das Capitol MovieWorld in Saarlouis neu hinzu. Am Festivalwochenende werden dort je vier Filme aus den Wettbewerben in Anwesenheit von Gästen aus den jeweiligen Filmteams gezeigt. "Wir freuen uns ganz besonders, dass wir in 2020 wieder ,uff die Schnerr' gehen werden und unser Angebot sogar ausweiten konnten," erklärt Festivalleiterin Svenja Böttger. "Das ist eine tolle Bestätigung für unser Anliegen, interessierte SaarländerInnen am Festivalprog ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termine


 



13. Januar 2020

Karo Blau Gold

Kappensitzungen, Termine - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Karneval, Terminhinweis


 

13. Januar 2020

Terminhinweis

SKC de Boules. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Karneval, Terminhinweis


 



13. Januar 2020

Närrisches Wochenende beim KV „de Picarda Fräsch“ e.V.

PICARD. Am Freitag, den 14. Februar 2020, veranstaltet der Karnevalsverein „de Picarda Fräsch“ seine Galakappensitzung. Die 2. Kappensitzung findet am Samstag, den 15. Februar 2020, statt. Los geht’s an beiden Tagen um 20:11 Uhr in der Mehrzweckhalle in Picard. Geboten wird ein stimmungsvolles Programm mit attraktiven Garde- und Schautänzen, humorvollen Sketchen, mitreißenden Büttenreden und wirbelnden Tanzmariechen. Der Kartenvorverkauf findet am Freitag, den 31.01.2020, von 17:00 – 19:00 Uhr und am Samstag, den 01.02.2020, von 12.00 bis 14.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Picard statt. Weitere Karten können anschließend bei MTG Deutschland, St. Avolder Straße 66 in 66740 Saarlouis nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 06831 – 4004790, Handy: 0152-53488393) erworben werden. Die Eintrittskarten werden zu einem Preis von 10,00 € angeboten. Die angebotenen Sitzplätze sind nummeriert. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Karneval, Terminhinweis


 

09. Januar 2020

Logopäde/Logopädin in Voll-/Teilzeit ab sofort in Saarlouis gesucht

Logopäde/Logopädin in Voll-/Teilzeit ab sofort in Saarlouis gesucht. Einfühlsamer Umgang mit Menschen, flexible und selbstständige Arbeitsweise, eigener PKW für Hausbesuche, überdurchschnittliche Bezahlung und betriebliche Altersvorsorge. Bewerbung per E-Mail an: info@evelyne-brueger.de Praxis für Logopädie Evelyne Brüger Staatlich anerkannte Logopädin Pavillonstr. 14, 66740 Saarlouis Tel.: 06831-49775 - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Rodener, Unternehmen, Geschäfte, Stellenanzeige


 

Lesetipps auf Donnerbraeu.rodena.de3 /174

Donnerbrauerei News Seite 3, Projekt, Kloster Weltenburg


06. Januar 2020

Mit Pauken, Trompeten und ganz viel Gefühl: Neujahrsgala im schönsten Konzerthaus des Saarlandes

„The same procedure as every year“ hieß es am Neujahrsabend im Theater am Ring, in das der Stadtverband der kulturellen Vereine Saarlouis zu seinem mittlerweile 13. Neujahrskonzert eingeladen hatte. Rund 600 Besucher verfolgten die klassische Darbietung des Kreissymphonie-Orchesters Saarlouis und der fünf Solistinnen und Solisten. Am Ende des rund dreistündigen Programms waren sich alle einig: Das war ein gelungener Start ins Jahr 2020! Es ist rein optisch wahrlich imposant, wenn sich die zahlreichen Musikerinnen und Musiker des Kreissymphonie-Orchesters Saarlouis und ihr Dirigent Christian Schüller auf die Bühne begeben. Doch nicht die Quantität macht den Wert des semi-professionellen Ensembles aus, sondern die individuellen Fähigkeiten der einzelnen Instrumentalisten und ihr gekonntes Zusammenspiel. Sie fühlen sich wohl in ihrem Repertoire aus Oper und Operette, das merkt man. Stücke aus Carmen, Lakmé, Die Fledermaus oder Die lustigen Weiber von Windsor wurden gespielt und stimmgewaltig dargeboten von den Sopranistinnen Anne Kathrin Fetik und Natalie Jurk. Letztere gab ihre Premiere in Saarlouis. Soloauftritte an den Violinen hatten Wolfgang Mertes und Helmar Imschweiler. Für einen Gänsehaut-Moment sorgte der erst zehnjährige Jakob Hippchen mit seinem Vortrag aus dem Film „Herr der Ringe“. Am Anfang noch etwas aufgeregt, genoss der junge Sänger anschließend seinen großen Applaus. Zum Abschluss des Abends – dem traditionell der „Radetzky-Marsch“ vorangegangen war - bedankte sich Moderator und Stadtverbands-Vorsitzender Hans Werner Strauß herzlich bei allen Mitwirkenden, die jedes Jahr ihren Neujahrsabend in den Dienst der schönen Künste stellen. Auch die außergewöhnliche Bühnengestaltung durch Dietmar Esser und alle Beteiligten „hinter den Kulissen“ fanden besondere Erwähnung. Das Publikum schloss sich seinen Worten mit langanhaltendem Beifall an. pm - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Neujahrsgala2020


 

03. Januar 2020

Swing Party mit der Tanzszene Lindy Hop Saarbrücken

Saarlouis. Am Samstag, 11 Januar 2020, ab 19.30 Uhr laden die Saarbrücker Lindy Hopper zu einer Swing Party in das Theater am Ring. Tickets gibt's für 20 Euro im Internet unter lindyhopsaarbruecken@gmail.com oder für 25 Euro an der Abendkasse. Lindy Hop entstand Ende der 20er Jahre in den großen Ballsälen New Yorks zur Musik der Big Bands, die die Jazzmusik zur orchestralen Swing Musik weiterentwickelten. Es ist der ursprüngliche Swing Tanz aus Harlem, New York. Er wird vor allem zu zweit getanzt, wobei der Spaß an der Harmonie, dem Austausch von Bewegungsideen während des Tanzes und an der Musikinterpretation im Vordergrund steht. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von den Gramophoniacs, der Lindy Hop Saarbrücken-Hausband. Zum Auftakt der Party findet ab 20 Uhr ein Schnupperkurs für alle Swingtanz-Neulinge statt. Danach verzaubern die Gramophoniacs mit ihrer mitreißenden musikalischen Darbietung. Ein weiterer Höhepunkt sind kleine atemberaubende Showeinlagen vom Team Lindy Hop Saarbrücken. Programmablauf: 20 - 21 Uhr Schnupperstunde für Swing Tanz Neulinge, 21 - 00 Uhr Live Musik mit kleinen Showeinlagen, 00 - 02 Uhr Swing Musik mit DJ Grammy sas - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

Lesetipps auf Heimatforschung.rodena.de3 /93

Rodener Gerbereien, Die Christianisierung der Saargegend, Speisegesetze


03. Januar 2020

"Bella Figura" mit Doris Kunstmann

Am Samstag, 18 Januar 2020, um 19.30 Uhr ist die bekannte Schauspielerin Doris Kunstmann mit "Bella Figura" zu Gast im Saarlouiser Theater am Ring. Tickets gibt es ab 20 Euro, ermäßigt 14 Euro in allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.ticket-regional.de und 06831/168 9000 Eigentlich will der Mittvierziger Boris nur mit seiner Geliebten Andrea, die ohnehin von ihm genervt ist, vor dem geplanten Schäferstündchen Essen gehen. Beim Verlassen des Parkplatzes fährt er eine ältere Dame an, die just an diesem Tag ihren Geburtstag feiert. Es ist ihr zwar nichts passiert, doch sie gehört zum Bekanntenkreis von Boris' Ehefrau und schnell begegnet er im Beisein seiner Geliebten bekannten Gesichtern. Der Rest des Abends ist das reinste Fegefeuer der Peinlichkeiten und Fettnäpfchen. Es entfaltet sich, zum Amüsement der Zuschauer, eine perfekt gebaute Komödie des eskalierenden Horrors. Mit Doris Kunstmann, Heio von Stetten, Julia Hansen u.a. Doris Kunstmann ist eine bekannte Film-, Fernseh- und Theaterschauspielerin, deren Karriere schon in den 70er Jahren begann. Man kennt sie aus Spielfilmen und Serien wie "Alle Menschen werden Brüder", "Samba in Mettmann", "Tatort" und "Rote Rosen". Zuletzt war sie in der Jugendserie "Die Pfefferkörner" zu sehen. Heio von Stetten spielte zu Beginn seiner Karriere ausschließlich Theater. Seit Mitte der 90er Jahre kennt man ihn auch aus TV und Kino, unter anderem war er in "Honigmond" zu sehen. Man kennt ihn auch aus zahlreichen TV-Produktionen und TV-Serien, in denen er verschiedene Gastrollen übernahm. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

13. Dezember 2019

Sting-Gitarrist Dominic Miller spielt in Neunkirchen

Mit der Bitte um Veröffentlichung im Auftrag des Veranstalters SG Kultur Saarlouis, Sascha Gimler: Sting-Gitarrist Dominic Miller spielt in Neunkirchen Am Mittwoch, 12. Februar 2020 um 20 Uhr stellt der bekannte Sting-Gitarrist Dominic Miller sein neues Album "Absinthe" in der Gebläsehalle in Neunkirchen vor. Dem saarländischen Veranstalter Sascha Gimler (SG Kultur) ist es erneut gelungen, den namhaften Weltklasse-Künstler mit nicht minder bekannten Kollegen ins Saarland zu holen. Miller ist damit bereits zum dritten Mal Gast im Saarland. Seit rund 30 Jahren tourt Dominic Miller mit dem bekannten Musiker "Sting" um die Welt und ist Co-Autor vieler seiner Stücke, darunter "Shape of my Heart". Unzählige Auftritte in Großstadtmetropolen vor 50.000 und mehr Menschen sind fast schon Alltag geworden für den Jazz-Gitarristen. Doch zwischen diesen Welt-Tourneen nimmt sich Dominic Miller immer wieder die Zeit, einem kleineren Publikum seine eigene Musik vorzustellen. In Clubs, Ho ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

Rund ums Essen - aus der Antike und dem Mittelalter

Die Gabel

Kleine, dreizinkige Gabeln sind in Europa schon aus römischer Zeit wie etwa aus einem Schatzfund von Vienne bekannt. Von Byzanz aus gelangten sie wohl durch Heirat zwischen Fürstenhäusern in das Italien der Spätrenaissance.

Quellen zufolge benutzten die Römer zur Zeit der Antike zum Aufspießen von Fleisch Essstäbchen, fünfzinkige Gabeln dienten nur zum Vorlegen; überwiegend aßen sie mit den Händen.

Von Byzanz, dem ehemaligen Oströmischen Reich gelangte die Gabel im Frühmittelalter zu den Normannen, die intensive Handelsbeziehungen mit den Byzantinern unterhielten. Dies beweisen Funde von zwei- bis dreizinkigen Fleischgabeln aus Haithabu[1] und Birka. Sie wurde jedoch zu dieser Zeit im christlichen Mitteleuropa als Werkzeug des Teufels angesehen und daher nicht verwendet.

Der erste Bericht über Gabeln in Mitteleuropa stammt aus dem 11. Jahrhundert vom Hof des Dogen Orseolo II. in Venedig. Der Kirchenlehrer Petrus Damiani berichtete, dass eine Prinzessin aus Byzanz sie eingeführt habe. Er verurteilt diese neue Mode als „sündhafte Verweichlichung“ (vgl. Gert von Paczensky/Anna Dünnebier, Leere Töpfe, volle Töpfe. Die Kulturgeschichte des Essens und Trinkens, München 1994, S. 318).

Kleine zweizinkige Gabeln benutzte der italienische Adel im Mittelalter zunächst, um sich beim Essen von Obst nicht die Hände zu beschmutzen. Um die Mitte des 14. Jahrhunderts nennt das Haushaltsinventar des Königs von Frankreich zwölf Gabeln, zur selben Zeit besaß Herzog Karl von Savoyen nur eine einzige Gabel. Belegt ist, dass noch König Matthias Corvinus im 15. Jahrhundert mit den Fingern aß, ebenso Anna von Österreich und ihr Sohn Ludwig XIV. von Frankreich. Hier setzte sich die Gabel beim Adel später durch als in Italien. (vgl. Hannsferdinand Döbler, Kochkünste und Tafelfreuden, 1972, S. 155 ff.)

Um 1600 berichtet ein Chronist von einem Mahl in Frankreich: „Während ich einen saftigen Braten verzehrte, bemerkte ich vier Herren, die nicht ein einziges Mal das Fleisch mit den Fingern berührten. Sie führten Gabeln zum Mund und beugten sich tief über ihre Teller. Da ich keine Erfahrung besaß, wage ich nicht, es ihnen nachzutun, und aß nur mit meinem Messer.“ (vgl.Hannsferdinand Döbler, a.a.O. S. 157).

Vierzinkige Gabeln gibt es seit dem 17. Jahrhundert in Frankreich. Zunächst nur in Italien begann die Gabel im 16. Jahrhundert als Essbesteck in Mode zu kommen. Im Mittelalter wurde sie lange Zeit von der katholischen Kirche abgelehnt, da sie als Symbol des Teufels angesehen wurde (vgl. Artikel Gabel im Lexikon des Mittelalters, München 1991). Zudem galt sie allgemein als weibisch und geziert. Luther sagte 1518: „Gott behüte mich vor Gäbelchen.“ Erasmus von Rotterdam präzisierte wenig später: „Was gereicht wird, hat man mit drei Fingern oder mit Brotstücken zu nehmen.“ In italienischen Tischregeln vom Anfang des 17. Jahrhunderts heißt es: „Unsere Mitglieder mögen von ihrem Tisch Gabeln und Löffel verbannen. Hat uns die Natur nicht fünf Finger an jeder Hand geschenkt? Warum wollen wir sie mit jenen dummen Instrumenten beleidigen, die eher dazu geschaffen sind, Heu aufzuladen als das Essen?“

In den Klöstern war die Benutzung von Gabeln lange Zeit ausdrücklich untersagt.

„Die Gabel als Teil des persönlichen Essbestecks setzte sich in Deutschland erst gegen Ende des 17. Jahrhunderts in breiten Schichten durch. Im höfischen Bereich ist sie etwas früher als Vorlegegabel für Fleisch und vereinzelt als Konfekt- oder Käsegabel nachzuweisen.“

 

Nach: Seite „Essbesteck“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. Juli 2009, 06:07 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Essbesteck&oldid=62016919 (Abgerufen: 7. August 2009, 10:43 UTC)

Gurken, gefüllt

Zutaten (für 3 - 4 Personen):
2 ausgewachsene Salatgurken oder 4-6 kleinere Gemüsegurken
400g - 500g gehacktes Kalb- oder Hackfleisch; ich bevorzuge letzteres
ca. 100g Weißbrot, Brötchen oder Semmelbrösel
3 Eier
1 EL Salz
1/4 l Brühe
2 EL Butter
2 Beutel Reis1

Zubereitung:
Das Brot in etwas Wasser oder Milch einweichen und sehr gut ausdrücken, dann klein zerpflücken und mit den Eiern, Salz gut unter das Hackfleisch kneten. Die Gurken mit einem scharfen Löffel aushöhlen, zuerst die Reismasse, dann die Fleischmasse hinein geben (soll einen kleine Aufhäufung ergeben). In eine feuerfeste Form legen und mit Brühe angiessen, die Butter und die Kapern mit in die Brühe geben oder locker über die Gurken verteilen. Bei 220ºC für ca. 30 Minuten im Ofen backen. Den zweiten Reisbeutel fertig machen und den Reis auf dem Teller locker um die Gurke verteilen.

alle Beiträge



13. Dezember 2019

Pressemitteilung: Landesweit die wenigsten Schlafstörungen

Landkreis Saarlouis, 13. Dezember 2019 – Beschäftigte im Landkreis Saarlouis leiden saarlandweit am seltensten unter krankhaften Schlafstörungen. Das zeigen Auswertungen für den Gesundheitsreport der BARMER, für den die Krankenkasse die Daten von rund 52.000 bei ihr versicherten Erwerbspersonen mit Wohnsitz im Saarland anonymisiert ausgewertet hat. „Kenntnisse zur Behandlung von Schlafstörungen sollten schon in der Ausbildung von Ärzten, Psychotherapeuten und anderen Gesundheitsberufen umfangreich vermittelt werden“, fordert Ulrich Jene, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Saarlouis. Bei 3,74 Prozent der Beschäftigten mit Wohnsitz im Landkreis Saarlouis diagnostizierte ihr Arzt im Mittel der Jahre 2015 bis 2017 ernste Schlafprobleme wie Ein- und Durschlafstörungen, Albträume und Nachtangst. Das sind weniger als im Bundesdurchschnitt (3,82 Prozent) und auch weniger als im Landesdurchschnitt (4,26 Prozent). Im Vergleich der sechs saarländischen Landkreise belegt der ... ganzen Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, PM


 

11. Dezember 2019

Weihnachtsvideo 2019: Geburtsort Jesu Christi

Bethlehem, Bet Lahm, wo ist Jesus eigentlich geboren? Hier geht es zum Video: https://youtu.be/iV9uTscFdB4 Wir wünschen Ihnen alle eine besinnliche und frohe Jahreszeit und einen guten Rutsch nach 2020. Und, bleiben Sie uns auch 2020 gewogen. Ihr Redaktionsteam des Rodena ePapers und des Rodena Theologisch-Historischen Vereins - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Weihnachtsvideo


 



11. Dezember 2019

Heiligabend 2019

Der Verein Miteinander für andere freut sich über eure Unterstützung! 🎄🎁 - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

11. Dezember 2019

Magic Dream

Die größte saarländische Zauber - und Illusionsshow präsentiert von Maxim Maurice im Theater am Ring in Saarlouis am Freitag und Samstag, 25. und 26. September 2020, jeweils um 20 Uhr sowie am Sonntag, 27. September 2020 um 15 Uhr. Tickets gibt es für 24,90 Euro (freie Platzwahl ab Reihe 6) und 39,90 (Fan-Tickets in den ersten 5 Reihen) in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.ticket-regional.de Der Zauberkünstler hat vor 20 Jahren seine erste Magieshow gesehen und seitdem hat ihn der Traum vom Zaubern begleitet. Die Faszination am Zaubern stieg stetig, sodass es eines Tages soweit war, diese Kunst als Beruf auszuüben. Seit diesem Entschluss ist so einiges passiert: Highlights in seiner bisherigen Karriere waren die Entfesselung an einem brennenden Seil in über 25 Metern Höhe oder die Autoblindfahrt durch seine Heimatstadt Saarlouis. Mittlerweile ist der Deutsche Vizemeister in der ganzen Welt unterwegs. Zu Gast war er in der berühmten Fernsehshow "Le Plus Cabaret du Monde" in Paris bis hin zu einem Engagement auf dem Kreuzfahrtschiff Aida, welches den Illusionisten durch den Orient von Mallorca nach Dubai führte. Dahinter steckt natürlich viel Arbeit, Leidenschaft und Herzblut und ergibt eine Mischung aus kleineren intimeren Auftritten bis hin zur großen abendfüllenden Show. Viele Techniker, Helfer und ein eingespieltes Team vor, auf und hinter der Bühne schaffen erstaunliche Illusionen. Im Laufe der Jahre sind viele eigene kreative Ideen entstanden, die zu nationalen und internationalen Auszeichnungen geführt haben. Ein lang gehegter Traum von Maxim Maurice ist es die großen Theater zu füllen und die ganz großen Illusionen vorzuführen. Er lädt das Publikum dazu ein mit offenen Augen zu träumen und gibt den Zuschauern selbst die Möglichkeit auf diese Reise mitzukommen. Lassen Sie sich begeistern von der Faszination von Magic Dream. Text: MM - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 



09. Dezember 2019

Lange Einkaufsnacht 14.12

Abendlicher Shopping-Spaß bei der "Langen Einkaufsnacht" am 14.12. in Saarlouis An diesem Samstag, 14. Dezember 2019, lädt der Saarlouiser Einzelhandel wieder zur „Langen Einkaufsnacht“ ein. Zahlreiche Geschäfte der Innenstadt haben dann mitunter bis Mitternacht geöffnet und sorgen dadurch für ein außergewöhnliches Einkaufsvergnügen, das man nur einmal im Jahr erleben kann. Der Aktionstag ermöglicht es, weihnachtliche Geschenkeinkäufe bis in die späten Abendstunden zu erledigen und zwischendurch einen Abstecher zum Weihnachtsmarkt und seinen Attraktionen zu machen, der am „Late Night-Samstag“ ebenfalls bis 24 Uhr geöffnet hat. Für besondere Highlights an der „Langen Einkaufsnacht“ sorgen auch zwei ergänzende Aktionen unseres Verbandes: So werden die Besucher der Stadt ab 16:30 Uhr am Pavillon in der Französischen Straße von verschiedenen Chören, darunter ein Kinderchor, verzaubert. Mit den schönsten Weihnachtsliedern bringen die großen und kleinen Künstler die flanierenden Gäste in weihnachtliche Stimmung und sorgen für eine festliche Atmosphäre in der Saarlouiser Innenstadt. Ein außergewöhnliches Lichtspektakel verspricht dann von 19 bis 22 Uhr eine Lasershow in der City. Ob Rathaus, Post-Kommandantur oder der Kleine Markt – hier werden die Gebäude nicht nur angestrahlt, sondern durch sich bewegende Laserfiguren und Laserornamente weihnachtlich in Szene gesetzt. Die Besucher der Stadt dürfen sich auf eine Lasershow freuen, die speziell für diesen Abend konzipiert wurde. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

05. Dezember 2019

Faasendzeit

Terminhinweis. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 



05. Dezember 2019

Standplatzbewerbung zur Saarlouiser Emmes 2020

Bewerbungen bis spätestens 10. Januar 2020 einreichen Die Vorbereitungen zur Saarlouiser Woche mit der „Emmes 2020“ sind angelaufen. Das Stadtfest findet in der Zeit vom 04. bis 06. Juni 2020 statt. Bewerbungen für einen Standplatz auf dem Großen Markt müssen bis zum 10. Januar 2020 beim Hauptamt und Wirtschaftsförderung, der Kreisstadt Saarlouis, eingegangen sein. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Vordrucke für die Anmeldung erhalten Sie im Bürgerbüro, Großer Markt 1, in der Tourist-Information, Großer Markt 8 oder im Internet unter www.saarlouis.de. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefon-Nrn. 06831 / 443-388 und 443-382 sowie der E-Mail Adresse: emmes@saarlouis.de zur Verfügung. - Beitrag anzeigen

Schlagworte dieses Artikels: Rodena ePapers, Saarlouis, Roden, Termin


 

Startseite   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39  

 

Rund um den 28. Februar
Aktuelles diesen Monat

Heute liegt kein Gedenktag vor
 
 
 
 
 

 

 

 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an redaktion(at)rodena.de.

 

Hinweis: Bild- und Textmaterial unterliegen der Academia Wadegotia Documentation Licence.

Partnersites: Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | DIE. Linke Wadgassen | Bruderschaft der Heiligen Apostel Petrus und Paulus | Gemeinde Wadgassen | csw germany

 

Redaktion Rodena.de und Subportale (ausgenommen Bereiche des Heimatkundevereins sowie iursaar.de)
webredaktion@rodena.de

Technische Umsetzung und Ansprechpartner für technische Belange : CSW germany

 

Rodena Suche als Firefox / IE Suchbox hinzufügen

 
Impressum | Datenschutz | Linkvorlagen