04. Juli 2023

Auf den Spuren der Hock-Orgeln: Orgelbauverein lädt ein zur Studienfahrt

 

Der Orgelbauverein Saarlouis lädt zur Studienfahrt am Samstag, 2. September von 9.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr. Auf dem Programm steht der Besuch von drei Orgeln aus der Saarlouiser Orgelwerkstatt Hock in Reimsbach, Weiskirchen und Losheim-Wahlen. Ein Abschlussessen findet im Restaurant Undine in Saarlouis statt.
Die Studienfahrt beginnt um 9.30 Uhr im Restaurant Undine in Saarlouis mit einem kurzen Einführungsvortrag zur Geschichte der Orgelbaufirma Hock. Danach führt die Busfahrt nach Reimsbach, Weiskirchen und Losheim. Die Hock-Orgeln werden vorgestellt und gespielt von dem Saarbrücker Regionalkantor Armin Lamar. Die erste Station wird gegen 10.45 Uhr in Reimsbach die Pfarrkirche „St. Andreas und Maria Himmelfahrt“ sein. Die Kirche wurde von 1898 bis 1901 nach Plänen des Architekten Wilhelm Hector (Saarbrücken) erbaut. Die Hock-Orgel von 1904 ist die größte erhaltene Orgel der Firma Hock. Von Reimsbach führt die Fahrt weiter nach Weiskirchen-Konfeld zur Pfarrkirche „St. Johannes d. Täufer“, wo die Gruppe gegen 12.30 Uhr eintrifft. Die heutige Kirche wurde 1854–1857 erbaut. Eine erste Kirche wurde bereits im Jahr 1330 erwähnt. Ein Neubau von 1793 wurde 1852 durch Brand zerstört. Sehenswert ist das Kreuzweg-Gemälde der Kirchenmalerin Gräfin Octavie de Lasalle von Louisenthal (Dagstuhl) aus dem Jahr 1881. Die Hock-Orgel stammt ebenfalls aus dem Jahr 1904 (restauriert 1998 durch die Firma Mayer). Von 13.30 Uhr bis 16 Uhr ist Freizeit. Es besteht die Möglichkeit, das Instrumentenmuseum in Weiskirchen (Dauer 1 Stunde und 15 Minuten) besichtigen. Im „Mechanischen Musiksalon“ sind im Rahmen einer Führung historische Drehorgeln und Puppenautomaten, elektrische Klaviere und Polyphone zu bestaunen. Von Weiskirchen geht die Fahrt zur letzten Station in Losheim–Wahlen. Hier wird die Gruppe gegen 16.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Helena eintreffen. Der Kirchenbau stammt ursprünglich von 1747 (Langhaus) bzw. 1750 (Turm), Erweiterungen wurden Mitte des 19. Jahrhunderts und 1927-28 vorgenommen. Die Hock-Orgel wurde 1908 erbaut und 1996 durch die Firma Mayer ergänzt. Von Losheim geht es zurück nach Saarlouis, wo die Ankunft für 18.30 Uhr geplant ist. Im Restaurant Undine besteht die Möglichkeit, den erlebnisreichen Tag bei einem gemeinsamen Abendessen und Glas Wein ausklingen zu lassen. Die Kosten für das Abendessen müssen von den Teilnehmer*innen selbst entrichtet werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro (28 Euro für Vereinsmitglieder). Darin enthalten sind der Hock-Vortrag, Busfahrt, Eintritt Orgelkonzert und Vorstellung der einzelnen Orgeln. Anmeldungen per Mail unter info@orgelbauverein-saarlouis.de bis 5. August unter Angabe von Namen, Personenzahl und Teilnahme bzw. Nichtteilnahme am Abendessen. Weitere Infos unter www.orgelbauverein-saarlouis.de
Hintergrund: Die Familie Hock stammte ursprünglich aus dem Schwarzwald und zog 1855 aus wirtschaftlichen Gründen nach Saarlouis. Die Firma stellte zunächst Spieluhren und ab 1863 Orchestrions her. Diese Orchestrions wurden schließlich in ganz Deutschland und auch im Ausland bis nach Südamerika verkauft. Die Firma wuchs und konnte dann auch zum Orgelbau übergehen. Zwischen 1900 und 1931 wurden unter der Leitung von Mamert Hock II etwa 47 Orgeln neu gebaut, zusätzlich etwa 800 Orchestrions und Musikwerke. Die Firmengeschichte endet 1943 nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten und einem tödlichen Unfall von Mamert Hock.

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1688471243

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

29. März 2024, Karfreitag

» Beitrag anzeigen

 


 

28. März 2024, Ist der Gründonnerstag grün?

» Beitrag anzeigen

 


 

28. März 2024, Hotellerie Waldesruh

» Beitrag anzeigen

 


 

27. März 2024, Mittagspausenführungen im Städtischen Museum und im Stadtarchiv im April

» Beitrag anzeigen

 


 

15. März 2024, Saarlouiser Kinder-UNI geht auf Reisen mit Musikinstrumenten aus aller Welt

» Beitrag anzeigen

 


 

07. März 2024, Hotellerie Waldesruh

» Beitrag anzeigen

 


 

07. März 2024, Weltbekanntes Ballett aus Brasilien zu Gast in Saarlouis

» Beitrag anzeigen

 


 

01. März 2024, Schnuppertraining beim KV „De Picarda Fräsch“ e.V.

» Beitrag anzeigen

 


 

29. Februar 2024, Mittgaspausenführungen im Stadtarchiv Saarlouis

» Beitrag anzeigen

 


 

22. Februar 2024, Fasten in Christentum und Islam

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany