15. Dezember 2022

Untertägige Barbarafeier im Erlebnisbergwerk Velsen

 

Am Samstag, 10. Dezember hatte der Verein Erlebnisbergwerk Velsen e.V. (EBV) seine Mitglieder und Gäste zur nun 9. Barbarafeier geladen, nachdem eine solche zwei Jahre nacheinander wegen der Einschränkungen aufgrund der Pandemie ausfallen musste. Erstmals durfte der EBV nun eine Barbarfeier als Eigentümer der Anlage gestalten. Seit kurzem kann der Verein im Bergwerk die historische Barbarastatue ausstellen, die am 7. Februar 1962 in Luisenthal bei dem großen Grubenunglück im Zechensaal stand, einem Tag, der oft als der schwärzeste an der Saar bezeichnet wird. Erst vor kurzem wurde sie wiedergefunden, von dem Zechensaal hingegen ist nichts mehr geblieben. Zu Ehren dieses Exponats fand die Barbarafeier in Velsen dieses Jahr untertage im Bergwerk direkt vor der historischen Barbarastatue statt. Über 100 Vereinsmitglieder und Ehrengäste waren der Einladung gefolgt. Schirmherrin der diesjährigen Barbarafeier war die Ministerin für Bildung und Kultur, Christine Streichert-Clivot, eine Bergmannstochter.
Unter musikalischer Begleitung des Warndt-Knappenchors und dem Posaunenensemble Warndt ging es zur heiligen Barbara im Herzen des Bergwerks. Das Bergwerk zeigte sich innen und außen durch entsprechende Beleuchtung in seinem feierlichsten Licht. Der geistliche Teil wurde von Pfarrer Georg Diening geleitet, der die Geschichte der heiligen Barbara aus Sicht ihres Vaters erzählte.
Nach ihrem Grußwort in unserem großen Veranstaltungsraum, wurde Frau Streichert-Clivot zur Ehrenhauerin des Erlebnisbergwerks Velsen geschlagen. Wie es der Ritus gebietet, mit Panneschipp und Vorschlaghammer. Unser französischer Begleiter Jean-Claude Rohr hielt die Panneschipp und unser deutscher Begleiter Andreas Schmidt führte den Hammer mit dem notwendigen Nachdruck. Christoph Lesch wusste nicht nur als Mitglied des Posaunenensembles zu begeistern, nach dem gemeinsamen Essen gab er auch noch einen humoristischen Auftritt als Fidelius, der bei seinen lustigen Musikstücken auch einige Helfer und Begleiter des EBV einschloss.
Eine rundum gelungene Veranstaltung fand danach einen geselligen Abschluss.
Glückauf Velsen (bv)

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1671065387

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

22. Juni 2024, Der Prinz ohne Prinzessin(1959) ist gegangen

» Beitrag anzeigen

 


 

21. Juni 2024, Komplementär VII zeigt Werke von über 30 Saarlouiser Kunstschaffenden

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Nicolas Gredt?

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Kochrezepte aus der Region: Ingedämmde

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Kochrezepte aus der Region: Bettsaichersalad

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Sommersonnenwende, Sommeranfang oder Mittsommer

» Beitrag anzeigen

 


 

19. Juni 2024, Die „Kunstschulkids“ präsentieren

» Beitrag anzeigen

 


 

18. Juni 2024, Niemals vergessen! Stolpersteinverlegung in Saarlouis am 3. Juli

» Beitrag anzeigen

 


 

18. Juni 2024, Saarlouis hat einen neuen Integrationsbeirat!

» Beitrag anzeigen

 


 

18. Juni 2024, Das Lied der Deutschen – ein nationales Lied ja, ein „rechtes“ Lied nein! Ein Trinklied?!? Sicherlich!

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany