04. Januar 2022

Die Freie Kunstschule Saarlouis e.V. stellt in ihrer Mitgliederversammlung kurz vor Heilig Abend die Weichen für 2022

 

Die Mitgliederversammlung war Pandemie bedingt wie bei vielen Vereinen mehrfach verschoben worden. Die Jahre 2020 und 2021 waren stark durch die Pandemie geprägt. Der Vorsitzende Dieter Röhr berichtete über zahlreiche Kurse, die nicht stattfinden konnten, und rückläufige Teilnehmerzahlen durch die behördlichen Einschränkungen. Trotz aller Widrigkeiten sei es aber gelungen, sagte Röhr, vor allem für den wichtigen Kinder- und Jugendbereich in den Sommermonaten wieder den von der Stadt und vom Landkreis unterstützten Regelbetrieb mit niedrigschwelligen Bewegungs- und Kulturangeboten fortzuführen und sogar weiterzuentwickeln. Ergänzend gab es verschiedene Workshops unter professioneller pädagogischer Anleitung, z. B. durch den Pantomimen Jomi oder dem Zauberer Maxim Maurice, die sehr gut angenommen wurden.
Der Finanzvorstand Philipp Huch-Hallwachs, der auch die Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Landkreis koordiniert, berichtete, dass es gelungen sei, für 2021 einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. In 2021 hatte sich des Weiteren ein Kuratorium für die Galerie in der Freien Kunstschule gegründet. Die Freie Kunstschule möchte hiermit die Zusammenarbeit mit der „Ludwig Galerie Saarlouis“, dem „Kunst Forum Saarlouis“ und der „Künstlergruppe Untere Saar“ intensivieren. In 2022 sollen jetzt erste Projekte und Ausstellungen in die Tat umgesetzt werden. In 2022 werde es im ersten Halbjahr für den Kinder- und Jugendbereich pädagogisch betreute Projekte geben. Hier wird eine Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Schulen angestrebt. Hierfür stehen auch Gelder aus dem Kulturfonds der Stadt Saarlouis zur Verfügung. Ein theaterpädagogisches Projekt mit Jenny Theobald, ein tanzpädagogisches Projekt mit dem renommierten Choreographen und Tanzpädagogen Andreas Lauck sowie ein musikpädagogische Trommelprojekt „Gemeinsam lautstark!“ stehen hierbei auf der Agenda.
Die Freie Kunstschule e.V. bietet als eigenständiger Verein seit mehr als 30 Jahren Workshops, Kurse und Gruppenangebote in den Bereichen Kunst, Musik und Kreativität für alle Generationen im Saarlouiser Stadtteil Picard an. fks

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1641328414

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

15. Februar 2024, Jean-Marie Balliet: Faszination Festungsbaukunst… hinter die Kulissen!

» Beitrag anzeigen

 


 

15. Februar 2024, Apropos Labskaus

» Beitrag anzeigen

 


 

15. Februar 2024, Labskausessen 16.3.24 im Schützenhaus

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Februar 2024, Anlässlich des Weltfrauentages – der Film Wunderschön und Elisabeth Brück live im Kino Bous

» Beitrag anzeigen

 


 

11. Februar 2024, Chinesischer Prinz in der Grube Gerhard

» Beitrag anzeigen

 


 

10. Februar 2024, Nein, die Diskussion über die Entfernung des Begriffs Rasse war und ist nicht leicht

» Beitrag anzeigen

 


 

08. Februar 2024, Alfred Gulden zum 80.: Stadt Saarlouis feiert ihren Ehrenbürger

» Beitrag anzeigen

 


 

08. Februar 2024, Senioren feiern die Fastnacht

» Beitrag anzeigen

 


 

08. Februar 2024, Fastnachtsparty zum Ferienbeginn

» Beitrag anzeigen

 


 

07. Februar 2024, Kommentar zu Ford-Standort: eine Katastrophe

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany