28. Juni 2021

StreamLesung mit Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo mit ihrem neusten Venedig-Krimi „DER TINTENFISCHER“

 

Commissario Morello ermittelt in Sizilien und Venedig. Die Stadtbibliothek Saarlouis und die Buchhandlung Bock & Seip präsentieren das Bestseller-Autorenduo Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo mit ihrem zweiten Venedig-Krimi „Der Tintenfischer“ im Rahmen einer StreamLesung. Die Lesung ist ab Samstag, 26. Juni 2021, für eine Woche kostenlos über den YouTube Kanal der Kreisstadt Saarlouis abrufbar (www.youtube.com/EuropastadtSaarlouis). Die Lesung live mit Publikum aus dem Theater am Ring war die erste Veranstaltung während der Corona-Pandemie, die wieder vor Ort und mit Publikum, stattgefunden hat. Sie war auch die erste Lesung der beiden Autoren mit ihrem neuen Roman. Der erste Roman „Der freie Hund“ mit ihrem Commissario Morello ist 2020 wenige Tage vor dem ersten Lockdown erschienen. „Der Tintenfischer“ kam einen Tag nach der Lesung in den Buchhandel. Die Besucher der Lesung waren somit die ersten, die das Buch kennenlernen konnten.
Folgen Sie Commissario Morello, wenn er aus dem menschenleeren Venedig in seine Heimat Sizilien reist und erleben Sie seinen neuesten Fall in Form einer unterhaltsamen StreamLesung mit Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo. „Commissario Morello weiß, dass er in Sizilien nicht vor der Mafia sicher ist, der er immer wieder in die Quere gekommen ist – doch er muss alles versuchen, um eine junge afrikanische Frau zu retten. Bei der Ankunft in seiner Heimat Sizilien wird er prompt verhaftet – und erkennt, welches Ausmaß Zynismus und Korruption in den staatlichen Behörden inzwischen angenommen haben. Dabei gerät er gemeinsam mit seiner Kollegin Anna Klotze in einen sowohl in Sizilien wie auch in Venedig gefährlichen Strudel.“ Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart. Neben den zehn Dengler-Krimis »Die blaue Liste«, »Das dunkle Schweigen«, »Fremde Wasser«, »Brennende Kälte«, »Das München-Komplott«, »Die letzte Flucht«, »Am zwölften Tag«, »Die schützende Hand«, »Der große Plan« und »Kreuzberg Blues« hat er die Romane »Sommer am Bosporus« und »Rebellen« veröffentlicht. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis, 2012 und 2014 mit dem Stuttgarter Krimipreis sowie 2019 mit dem Stuttgarter Ebner Stolz Wirtschaftskrimipreis ausgezeichnet.
Claudio Caiolo wurde in Sizilien geboren und besuchte 1988 bis 1993 die Theaterschule Avogaria in Venedig. 1996 zog er nach Stuttgart und gründete mit Holger Krabel die Theatergruppe LaoTick, zudem schrieb, inszenierte und spielte er viele Theaterstücke für Kinder und Erwachsene. Zusammen mit Stefan Jäger schrieb er mehrere Drehbücher für Filmproduktionen und wirkte in vielen Fernsehfilmen als Schauspieler mit.
Mit großer Begeisterung, Spannung und enormen Kenntnissen zu Italien, im speziellen zu Venedig, stellten die beiden Erfolgsautoren im Rahmen des Literaturfestivals erLESEN ihren brandneuen Krimi vor. Das Publikum hörte interessiert zu, wie die beiden Autoren ihre Zusammenarbeit schilderten und im Gespräch Details der Entstehungsgeschichte enthüllten.
Die gemeinsame Veranstaltung der Stadtbibliothek Saarlouis und der Buchhandlung Bock & Seip fand am 09. Juni 2021 im Theater am Ring Saarlouis statt. Premiere der StreamLesung ist am Samstag, dem 26. Juni 2021 um 19:30 Uhr. Sie ist kostenlos für eine Woche abrufbar auf dem YouTube Kanal der Kreisstadt Saarlouis (www.youtube.com/EuropastadtSaarlouis).

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1624879271

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

14. Juni 2024, Stimmauswertung erbrachte für die Grünen einen Stadtratsplatz mehr

» Beitrag anzeigen

 


 

14. Juni 2024, Stichwahl für die Wahl des Oberbürgermeisters am 23.6.2024

» Beitrag anzeigen

 


 

14. Juni 2024, UEFA Euro 2024

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Zeit für einen Sommerschnitt...

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Post wird ans digitale Zeitalter angepasst - Briefe kommen ggf. deutlich langsamer...

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Lesung „55 Fragen an die Seele“

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, Wie zeitgemäß ist die Altershöchstgrenze für Bürgermeister noch?

» Beitrag anzeigen

 


 

13. Juni 2024, WH 373 Steinrausch

» Beitrag anzeigen

 


 

12. Juni 2024, Neuauszählung beendet

» Beitrag anzeigen

 


 

12. Juni 2024, Neuauszählung in Lisdorf

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany