Rodena - Be Saarlouis - Be-SLS.de - RODĒNA - Rodene - RODENA Theologisch-Historischer Verein Saarlouis-Roden - rodena.de - www.rodena.de - Infos rund um Saarlouis Roden
bib.rodena.de

 

 

06. September 2017

Abschlussveranstaltung PolyEnergyNet, 31. August 2017, Th. am Ring, Saarlouis

 

„Holare Zukunftsnetze gestalten“
Abschlussveranstaltung von PEN im Theater am Ring.

Am 31. August fand im Theater am Ring, Saarlouis, die Abschlussveranstaltung zum Projekt „PolyEnergyNet“ (PEN) statt. Das Forschungsprojekt, von einem Konsortium unter der Führung der Stadtwerke Saarlouis GmbH durchgeführt, befasste sich über einen Zeitraum von drei Jahren mit der zukünftigen Sicherung der Energieversorgung vor dem Hintergrund der Energiewende und der damit zunehmend dezentralen Einspeisung von Erneuerbaren Energien.

Die Veranstaltung wurde von Bürgermeisterin Marion Jost eröffnet, die in ihrer Begrüßung ihre Freude über die Führungsrolle „ihrer“ Stadtwerke innerhalb des Konsortiums zum Ausdruck brachte und an Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer übergab. Die Ministerpräsidentin erinnerte in ihrer Begrüßung an die Vergangenheit des Saarlandes als Stahl- und Bergbauland und rief dazu auf, die Energiewende weiter voranzubringen. Hier sei das Saarland durch die Bündelung von Informationstechnologie hervorragend aufgestellt. PolyEnergyNet sehe sie als beispielgebenden Ansatz für eine Forschung, die letztlich uns allen zugutekomme.

Der Technische Geschäftsführer der Stadtwerke Saarlouis, Dr. Ralf Levacher, stellte in einer kurzen Einführung das Projekt PEN und seine Zielsetzungen vor.
Das Projektkonsortium verfolgte zwei wesentliche Forschungsansätze. Erster Ansatz des
Projektes war der spartenübergreifende Energietransfer innerhalb des Polynetzes, also der Gas-, Wärme- und Stromnetze zur Gesamteffizienzsteigerung unter Einbindung geeigneter Informations- und Kommunikationstechnologien als Beitrag zur Energiewende.
Im zweiten Ansatz wurde die Bildung autonomer Teilnetze, die sich dynamisch an die
jeweilige Netzsituation anpassen können, erforscht. Diese veränderlichen Zellen werden als Holone bezeichnet. Holone sind im Projekt als autonom versorgte Teilnetze definiert, die sich je nach Netzsituation neu bilden, um die optimale Versorgungssicherheit zu erreichen.
Ludwig Karg von B.A.U.M. Consult, der moderierend durch die gesamte Veranstaltung führte, erläuterte das Holare Modell und leitete zur Darstellung der Partnerbeiträge über. Kurze Interviews zu den erarbeiteten Themen verdeutlichten die Inhalte, die TU Berlin, die TU Darmstadt, das Urban Institute, Voltaris, die VSE, Scheer, das KIT und das DFKI zum Gesamtprojekt erarbeitet hatten.

In den sich anschließenden drei Gesprächsrunden wurden nicht nur die bisherigen Ergebnisse und Erkenntnisse zum PolyEnergyNet aufgearbeitet; auch seine Stellung im bestehenden und zukünftigen Rechtsrahmen wurde u. a. von Dennis Laupichler vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ausführlich beleuchtet. In der dritten Gesprächsrunde schließlich gingen u. a. Prof. Wahlster (DFKI) und Dr. Niklas Hartmann auf zukünftige Entwicklungen in der Energiebranche ein.

Eine informative und unterhaltsame Veranstaltung ging mit dem Resümee des Hausherrn, Dr. Ralf Levacher, zu Ende. Levacher dankte allen am Konsortium beteiligten Partnern für ihre Beiträge und betonte, dass ohne eine verstärkte Einbindung der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) die Energiewende kaum oder gar nicht zu schaffen sei. Hier müssten auch in Zukunft Fortschritte gebündelt, interessante Ansätze weiterverfolgt und Projekte gefördert werden.

 


Tags/Schlagworte dieses Artikels: Holare Zukunftsnetze

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1504648800-135825


 

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

  • ´12. Januar 2021, Kreisstadt Saarlouis trauert um ihren Ehrenbürger Joël Batteux´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´05. Januar 2021, LSV: Stellungnahme zu KMK-Beschluss´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´04. Januar 2021, PM: Zur Digitalisierung Saar´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´04. Januar 2021, Privatverkauf: Saarbrücker Silbergroschen von 1398, Replik Kreissparkasse´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´04. Januar 2021, LSV: Stellungnahme zum Wiedereinstieg in die Schule´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´24. Dezember 2020, Frohe Weihnachten´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´21. Dezember 2020, Rezept zur Weihnachtszeit´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´21. Dezember 2020, Hotellerie Waldesruh´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´20. Dezember 2020, Einen schönen 4. Advent´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  • ´17. Dezember 2020, Wochenmarkt wird verlegt´
    - ganzen Beitrag anzeigen


  •  

     

         
     

    In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

     
    Impressum | Datenschutz | Linkvorlagen | RSS Impressum

    Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany