21. August 2017

Frauen der IG Metall Völklingen sammeln 1500 Euro für Frauenhaus Saarlouis

 

Spendenübergabe findet am 24. August um 18 Uhr in der Kulturhalle Roden statt

In ganz Deutschland suchen im Jahr ca. 40.000 Frauen Schutz in einem Frauenhaus. Erschreckend ist, dass jede vierte Frau in ihrem Leben Gewalt erfährt, und dies in allen sozialen Schichten. Es dauert ca. sieben Jahre bis eine Frau aus der Gewaltsituation ausbricht.
In 2016 wurden im Saarland 3.327 Fälle zur Anzeige gebracht, teilweise auch durch die Polizei, bei denen die Frauen aus Angst aber oft die Aussage verweigerten. 2016 haben alleine im Frauenhaus in Saarlouis 40 Frauen mit 53 Kindern Zuflucht gesucht. Das Saarlouiser Frauenhaus war damit in der Regel über 100 Prozent ausgelastet.
Mittlerweile hat sich beim Frauenhaus Saarlouis ein Förderverein gegründet. Dieser Förderverein gibt jeder Frau, die ins Frauenhaus kommt, ein kleines Willkommensgeschenk, womit sie sich die ersten Tage versorgen können. Zudem bezuschusst der Förderverein vieles, was den Frauen sonst nicht möglich wäre.
Dafür sammelten die Frauen der IG Metall Völklingen am 1. Juli 2017 in Saarlouis Spendengelder in Höhe von 1500 € um diesen Förderverein zu unterstützen.
„Wir wollen auf die Arbeit des Frauenhauses aufmerksam machen und hoffen, dass wir dazu beitragen können, betroffene Frauen zu ermutigen den Weg aus der Gewaltspirale zu wagen. Wichtig ist auch, dass Freunde und Bekannte nicht wegsehen, sondern die Augen offen halten und Betroffenen ihre Hilfe anbieten.“ so Nicole Hirtz, Vorsitzende des IG Metall Frauenausschusses.
Alfonso Liuzzo, zuständiger Gewerkschaftssekretär sagte: „Wir sind überwältigt von dem großen Zuspruch den die Saarlouiser Bevölkerung uns bei diesem Thema entgegengebracht hat. Trotz Regen kamen viele Menschen zu uns um sich über das Thema der häuslichen Gewalt zu informieren. Viel zu oft wird es totgeschwiegen.“
Die IG Metall Völklingen möchte sich bei allen, die uns an dem Stand besucht und mit einer Spende unterstützt haben, bedanken.
Die Spendenübergabe findet am 24. August 2017 um 18 Uhr in der Kulturhalle in Roden statt. Wir würden uns freuen wenn Vertreter der Presse zur Berichterstattung vor Ort wären.

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1503266400-135559

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

29. März 2024, Karfreitag

» Beitrag anzeigen

 


 

28. März 2024, Ist der Gründonnerstag grün?

» Beitrag anzeigen

 


 

28. März 2024, Hotellerie Waldesruh

» Beitrag anzeigen

 


 

27. März 2024, Mittagspausenführungen im Städtischen Museum und im Stadtarchiv im April

» Beitrag anzeigen

 


 

15. März 2024, Saarlouiser Kinder-UNI geht auf Reisen mit Musikinstrumenten aus aller Welt

» Beitrag anzeigen

 


 

07. März 2024, Hotellerie Waldesruh

» Beitrag anzeigen

 


 

07. März 2024, Weltbekanntes Ballett aus Brasilien zu Gast in Saarlouis

» Beitrag anzeigen

 


 

01. März 2024, Schnuppertraining beim KV „De Picarda Fräsch“ e.V.

» Beitrag anzeigen

 


 

29. Februar 2024, Mittgaspausenführungen im Stadtarchiv Saarlouis

» Beitrag anzeigen

 


 

22. Februar 2024, Fasten in Christentum und Islam

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany