20. Januar 2016

Ausstellung „LOOP – Jörn Vanhöfen“

 

Am Sonntag, 31. Januar 2016 um 11 Uhr findet im Museum Haus Ludwig in Saarlouis in Anwesenheit des Künstlers Jörn Vanhöfen die Vernissage der Ausstellung LOOP statt. Es sind die kleinen und die gigantischen Umwälzungen, die Materialmetamorphosen, von denen Jörn Vanhöfens Bilder künden. Die Gletscherschmelze ist nicht aufzuhalten, auch nicht durch kunstvoll angebrachte Dämmschichten. Erdflächen werden freigesetzt, die Jahrtausende lang bedeckt waren. Kontinente treten zutage, während ganze Küstenstriche von der Landkarte verschwinden werden. Aber die Zukunft ist hier keine apokalyptische Vision. Es ist die Vision einer Natur, die sich in einem posthumanen Zeitalter ihren Raum auf zwingende Weise zurückerobern wird. Nicht nur der Mensch, auch das Menschengemachte zerfällt wieder zu Staub. Der anorganische Teil der Natur bildet keine Ausnahme vom allgemeinen Geschehen des Werdens, Vergehens und Wiederentstehens. Solange diese Vorgänge ablaufen, solange Gesteine entstehen, verwittern, abgetragen und neu gebildet werden, wird der Planet Erde leben. Mögen die Staudämme, Tunnel und Verbauungen unwegbarer Gebiete wie die der Alpen noch so unverrückbar dastehen, mögen diese gigantischen Monolithe herausragen wie Fremdkörper oder sich gar optisch harmonisch in die Gebirgslandschaft einfügen – ihre Endlichkeit ist bereits in ihrer Oberfläche eingeschrieben. Wenn Beton und Asphalt aus zermalmtem Gestein entsteht, so zerfällt es auch wieder zu Gestein – früher oder später. Jörn Vanhöfen, 1961 in Dinslaken geboren, studierte an der Folkwangschule Essen und war Meisterschüler an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Eine Ausstellung in Kooperation mit der Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin.

Kaiser-Wilhelm-Straße 2, 66740 Saarloui40, Fax: 06831/128547, E-Mail: MuseumHausLudwig@saarlouis.de, Ausstellung LOOP – Jörn Vanhöfen (31. Januar bis 22. Mai 2016)

Öffnungszeiten: Di – Fr: 10 – 13 und 14 – 17 Uhr Sa, So. und an Feiertagen: 14 – 17 Uhr. Geschlossen: Montags sowie am 4. Februar nachmittags (Fetter Donnerstag), 8. Februar (Rosenmontag), 9. Februar (Fastnachtsdienstag), 25. März (Karfreitag), 29. März (Osterdienstag), 1. Mai, 4. Mai und am 17. Mai (Pfingstdienstag). Nähere Informationen zum museumspädagogischen Programm: siehe www.museum-haus-ludwig.saarlouis.de. Katalog: LOOP – Jörn Vanhöfen - Mit einem Essay von Christiane Stahl, 59 S., 42 Abb., Alfred Ehrhardt Stiftung Berlin, Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim, Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis, 2015; ISBN: 978-3-00-047796-6, Preis: 29,-

 

 


 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://rodena.de/index.php?id=1453244400-135858

 


 

eine Seite zurück

Zurück zur Startseite der Rodena ePapers

 


 

Könnte Sie vielleicht auch interessieren

22. Juni 2024, Der Prinz ohne Prinzessin(1959) ist gegangen

» Beitrag anzeigen

 


 

21. Juni 2024, Komplementär VII zeigt Werke von über 30 Saarlouiser Kunstschaffenden

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Nicolas Gredt?

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Kochrezepte aus der Region: Ingedämmde

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Kochrezepte aus der Region: Bettsaichersalad

» Beitrag anzeigen

 


 

20. Juni 2024, Sommersonnenwende, Sommeranfang oder Mittsommer

» Beitrag anzeigen

 


 

19. Juni 2024, Die „Kunstschulkids“ präsentieren

» Beitrag anzeigen

 


 

18. Juni 2024, Niemals vergessen! Stolpersteinverlegung in Saarlouis am 3. Juli

» Beitrag anzeigen

 


 

18. Juni 2024, Saarlouis hat einen neuen Integrationsbeirat!

» Beitrag anzeigen

 


 

18. Juni 2024, Das Lied der Deutschen – ein nationales Lied ja, ein „rechtes“ Lied nein! Ein Trinklied?!? Sicherlich!

» Beitrag anzeigen

 


 

 

 

     
 

In eigener Sache: Artikel, die hier veröffentlicht werden sollen, schicken Sie bitte an webredaktion@rodena.de . Mit Einsendung unterliegen eingereichtes Bild- und Textmaterial der academia wadegotia Documentation Licence.

 
Impressum | Datenschutz | RSS Impressum

Partnersite Gemeinde Wadgassen (private Seite) auf grossgemeinde-wadgassen.de | Technische Umsetzung durch csw germany